Wirtschaft

Vodafone startet heute in mehreren Städten die 3G-Abschaltung

@ Vodafone

Laut Vodafone werden bald Millionen von Vodafone-Kunden von dem leistungsstärkeren 4G profitieren. Ab heute wird das veraltete 3G-Netz in drei Städten dem LTE-Netz Platz machen.

Im Mainz, Wiesbaden und Chemnitz Das 3G-Netz ist ausgeschaltet heute 3. Mai. Ein paar Tage später sollte der neue LTE-Track dann nutzbar sein, erklärte Vodafone vor etwa zwei Wochen. In Mainz und Wiesbaden werden 3G-Dienste an mehr als 300 Standorten eingestellt. Der Wechsel wird nach Angaben des Unternehmens auch mehr als 300 Mobilfunkstationen in Chemnitz betreffen.

LTE verbessert das Hoch- und Herunterladen

Im Rahmen der Maßnahme beabsichtigt Vodafone, das zuvor für 3G verwendete 2100-MHz-Frequenzband auf insgesamt 20 MHz für LTE umzustellen. Die notwendigen technischen Vorbereitungen sind bereits weitgehend abgeschlossen. Von den bereits für LTE verwendeten 15 MHz werden die restlichen 5 MHz in den drei Pilotstädten hinzugefügt. Dies sollte in beide Richtungen funktionieren. Die ersten Erfahrungen mit dem verbesserten LTE-Netz wurden bereits 2020 in Suhl, Thüringen, gesammelt. Wie das Unternehmen betont, wurde dort eine Datenrate gefunden, die bis zu 40 Prozent schneller ist. Zu diesem Zeitpunkt wurden jedoch nur 15 der insgesamt verfügbaren 20 MHz für die Erhöhung verwendet.

Das alte 3G-Netz wird dann im Sommer abgeschaltet. Um sicherzustellen, dass beim Upgrade auf 4G LTE keine Komplikationen auftreten, möchte Vodafone den Konvertierungseffekt in verschiedenen Städten im Voraus untersuchen. Die drei genannten scheinen zu den Auserwählten zu gehören. Wie bei der Telekom sollte die Renovierungsfrist der 30. Juni sein (DIGITAL FERNSEHEN) berichtet). Während der Vorbereitungen hätten die Servicetechniker des Unternehmens auf mehr als 17.000 Mobilfunkstationen zugegriffen und die installierte Systemtechnologie für das Herunterfahren vorbereitet. In ganz Deutschland nutzen nur rund zwei Prozent der Vodafone-Kunden kein LTE-Netz. Seit der Ankündigung der Einstellung von 3G im Frühjahr 2020 ist der Datenverkehr im Netzwerk nach Angaben des Unternehmens dramatisch zurückgegangen und sollte nur etwa 1,5 Prozent des mobilen Datenverkehrs im Vodafone-Netzwerk ausmachen.

READ  Bafin verliert aufgrund von Wirecard die Führung

Vodafone interner Wechsel von 3G zu LTE

Um das erweiterte Netzwerk nutzen zu können, müssen der Tarif und das mobile Gerät die LTE-Technologie unterstützen. Aus diesem Grund hat Vodafone die LTE-Nutzung in allen Tarifen bereits nach eigenen Angaben aktiviert. Vodafone möchte ältere SIM-Karten, die LTE nicht unterstützen, kostenlos ersetzen. Wer kein modernes Smartphone benutzt, sollte nach dem 3G-Ausschalten weiterhin über das 2G-Netz telefonieren können. Sie können auch die verbesserte Sprachqualität über das LTE-Netzwerk nutzen, sofern Sie über ein VoLTE-kompatibles Smartphone verfügen.

Weitere Informationen zum Ausschalten von 3G finden Sie unter Website von Vodafone. Außerdem fördert das Unternehmen einen eigener Online-Shop mit verschiedenen Angeboten für den Wechsel von 3G zu LTE.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close