Wirtschaft

Dow Jones beginnt mit wenig Bewegung – DAX reduziert Verluste – Bayer verliert Rechtsstreit um Herbizid Lasso in Frankreich – Deutsche Bank, Zooplus, Varta, TRATON im Fokus | Botschaft

Der deutsche Aktienmarkt könnte am Donnerstag sein Negativ fallen lassen.

Des DAX Als die Glocke läutete, fiel sie um 1,02 Prozent auf 12.429,41 Punkte. Im Rest des Preises bleibt er im roten Bereich, kann aber seine Steuern senken und nähert sich dem Schlusskurs des Vortages um 12.00 Uhr. Des TecDAX Der frühe Handel zeigte tiefes Rot, aber auch er kann seine Verluste etwas reduzieren.

Wachsende Virensorgen hatten den Aktienmarkt am Vortag streng kontrolliert – Investoren hielten sich am Donnerstag aus Angst vor einer erneuten Sperrung zurück: Zum ersten Mal wurden in Deutschland täglich mehr als 10.000 Neuinfektionen registriert.

Auf der Geschäftsseite liegt der Schwerpunkt auf dem Reifenhersteller Bluechip Continental präsentierte Zahlen für das vergangene Quartal.

Klicken Sie hier für die vollständige Indexübersicht

Die Anleger sind am Donnerstag an den europäischen Aktienmärkten vorsichtig.

Des EuroSTOXX 50 Kurz nach Beginn der Sitzung wurden erhebliche Verluste verzeichnet, die jedoch im Laufe des Tages ausgeglichen werden können und bis Mittag bei Null liegen.

Das erhoffte amerikanische Konjunkturpaket ist noch weit entfernt. US-Präsident Trump sagte, dass er trotz seiner Fortschritte an nichts glaube. Gleichzeitig müssen Anleger zunehmend Infektionen und Bilanzen sortieren.

Klicken Sie hier für die vollständige Indexübersicht

Der Dow Jones wird sich am Donnerstag kaum ändern.

Des Dow Jones Die Sitzung eröffnete mit 28.197,42 Punkten einen geringfügigen Rückgang um 0,05 Prozent. Das technologielastige NASDAQ Composite steigt zu Beginn um 0,37 Prozent auf 11.526,97 Punkte.

Die Investoren konzentrieren sich weiterhin auf die US-Präsidentschaftswahlen und die Verhandlungen über ein neues US-Konjunkturpaket. Die Anleger beobachten auch die steigende Zahl von Koronainfektionen.

READ  Edeka wirft einen Blick auf Aldi in der Supermarktwerbung: "Herzlichen Glückwunsch. 2450 fehlen noch!"

Darüber hinaus prüfen die Marktparteien eine ganze Reihe von Quartalsberichten für das vergangene Quartal.

Klicken Sie hier für die vollständige Indexübersicht

Investoren in Fernost haben am Donnerstag ihre Verkaufsbelege zerrissen.

Der führende japanische Index Nikkei fiel bis zum Ende des Handels um 0,70 Prozent und notierte bei 23.474,27 Einheiten.

Auf dem chinesischen Festland ist sie zurückgegangen Shanghai Composite sein Minus und ging um 0,38 Prozent schwächer bei 3.312,50 Einheiten.
Er drehte in Hong Kong Hang Seng immer noch leicht im Plus und schloss 0,13 Prozent fester bei 24.786,13 Punkten.

Die asiatischen Indizes folgten weitgehend den US-Richtlinien, die am Mittwochabend fielen. Die Hauptthemen blieben: die Anzahl der Corona-Infektionen und ein hoffnungsloses US-Konjunkturpaket, das vergebens war. Die Unsicherheit führte zu einem starken Anstieg des Yen, der die Tokioter Börse belastete.

Klicken Sie hier für die vollständige Indexübersicht

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close