sport

Der FC Barcelona verliert nach einem Fehler von Marc-André ter Stegen

D. D.Marc-André ter Stegens gigantischer Ausrutscher machte Lionel Messis verschwendetes Jubiläum wirklich schlimm. Weil ein gewagter Ausflug des deutschen Fußballtorhüters spektakulär schief gelaufen ist, hat er Geld verdient FC Barcelona eine 0: 1-Niederlage bei Atlético Madrid und versinkt tiefer in der Mittelmäßigkeit des Wettbewerbs. Selbst Weltstar Messi (33) konnte den alten Atlético-Trainer Diego Simeone nicht davon abhalten, in seinem 800. Spiel für die Katalanen zum ersten Mal einen Sieg gegen Barça mit einer schockierend schlechten Leistung zu feiern.

Die Schlüsselszene fand in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit statt. Ter Stegen, der oft Gegenangriffe weit vor seinem Tor verhindert hat, rannte auf den angreifenden Yannick Carrasco zu. Der Madrider spielte den Ball etwa 40 Meter vor dem Tor mit einem kleinen Stoß unter das rechte Bein des 28-Jährigen und schoss dann aus großer Entfernung in das verwaiste Tor der Gäste. Ter Stegen konnte den Ball nur frustriert betrachten. Dem ging ein Fehler von voraus Gerard Piqué.

“Das sollte einer Mannschaft wie unserer nicht passieren”, sagte der niederländische Trainer Ronald Koeman reumütig. Der stolze Blaugrana liegt nun neun Punkte hinter Real Sociedad San Sebastan, der mit Atlético an der Spitze steht. Der frühere Rivale Real Madrid ist mit sechs Punkten Vorsprung Vierter, aber auch enttäuscht beim 1: 1-Unentschieden in Villarreal am Samstag.

Für Barça dürfte dies jedoch wenig Trost bringen, zumal Verteidiger Piqué nach der Pause wegen einer zunächst als sehr schwerwiegend geltenden Knieverletzung ausgewechselt werden musste. Der FC Barcelona gab später bekannt, dass es sich um einen Kreuzbandriss im rechten Knie und eine innere Banddehnung handelt. Pique wird noch lange nicht da sein.

READ  Sky jetzt mit einem Club-bezogenen Supersport-Ticket

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close