sport

Neues Auto, neue Philosophie für Mostert

Chaz Mostert in seinem neuen Holden ZB Commodore Nr. 25

Laut Chaz Mostert wurde sein neuer Holden ZB Commodore in Tests vor der Saison mit einer „ganz anderen Setup-Philosophie“ eingeführt.

Mostert schüttelte Anfang dieses Jahres sein neues Chassis auf Phillip Island. Der gestrige Test war die erste Flugrunde des 28-Jährigen.

Der Walkinshaw-Fahrer Andretti United ist einer von sechs Fahrern mit einem neuen Chassis für die kommende Supercars-Saison.

Der in Melbourne geborene Gold Coast-Fahrer bezeichnete den ersten Test als Erfolg.

“Wir hatten einen ziemlich guten Testtag”, sagte Mostert.

„Ein paar kleine Dinge hier und da, aber insgesamt ein positiver Test. Viele Runden. Das Auto unterscheidet sich sehr von dem, worauf wir Ende letzten Jahres vorbereitet waren.

‘Es war ein produktiver Tag. Wir sind uns nicht sicher, ob wir schon da sind oder gerade dabei sind, aber wir müssen bis zur ersten Runde warten.

“Es gab einige neue Teile am Auto, die wir heute ausprobiert haben”, fügte Mostert hinzu.

„Jetzt ist es eine völlig andere Setup-Philosophie. Ein großartiger Tag heute. Die ersten Runden werden entscheidend sein, um ein Setup aufzubauen und weiter voranzukommen.

“Aber im Allgemeinen ist das erste Gefühl sehr positiv.”

Mostert reist nach einer starken ersten Saison mit dem Clayton-Team nach Bathurst, um den Repco Mount Panorama 500 zur Saisoneröffnung zu eröffnen.

Der Bathurst 1000-Sieger von 2014 wurde Fünfter in der Fahrerwertung, sein bestes Karriereende in der Gesamtwertung.

Trotzdem sagte Mostert, er würde nach einem sieglosen Lauf im Jahr 2020 gerne wieder ganz oben auf dem Podium stehen.

READ  Werder Bremen: Autsch! So hat Claudio Pizarro Werder-Fans verärgert!

“Letztes Jahr sagten wir, es sei eine Note, aber wir haben uns wahrscheinlich mit einigen Podestplätzen auf dem Weg überrascht – den Top 5 der Meisterschaft, was ziemlich cool ist”, sagte Mostert.

„Wir hatten letztes Jahr keinen Sieg, das haben wir verpasst. Das Ziel in diesem Jahr ist natürlich, Rennen zu gewinnen.

„Daran haben die WAU-Jungen und -Mädchen in der Pause des Workshops ziemlich hart gearbeitet, also werden wir sehen, wie wir dieses Jahr ausrollen.

“Es war kein Geheimnis, dass wir ein bisschen gefehlt haben, aber wir waren ziemlich nah und konsequent, also können wir hoffentlich alles zusammenfügen und sehen, wie wir gehen.”

Das Repco Mount Panorama 500 findet vom 26. bis 28. Februar statt.

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close