sport

Dame Valerie Adams öffnet sich in der neuen Dokumentation More Than Gold wie nie zuvor

wenn Frau Valerie Adams‚ inspirierende Lebensgeschichte wurde als Roman erzählt, niemand würde es glauben, sagt die Produzentin ihres neuen Dokumentarfilms More Than Gold.

Der Trailer der Doku, basierend auf dem Leben eines der berühmtesten Sportler Neuseelandswurde am Dienstag vor seinem landesweiten Kinodebüt am 20. Oktober veröffentlicht.

Der Dokumentarfilm soll die Geschichte einer Mutter, eines tongaischen Anführers, einer Tochter, einer Schwester und einer Überlebenden sein, die „bei gewöhnlichen Neuseeländern auf außerordentlich menschliche Weise Anklang finden werden“.

MORE THAN GOLD von Dame Valerie Adams wäre ihre eigene Geschichte, erzählt auf ihre eigene Weise.

Cameron Spencer/Getty Images

MORE THAN GOLD von Dame Valerie Adams wäre ihre eigene Geschichte, erzählt auf ihre eigene Weise.

„Ich möchte, dass die Leute lachen, ich möchte, dass die Leute weinen, ich möchte, dass die Leute in den ernsten Momenten bei mir sind, aber dann möchte ich, dass die Leute feiern. Ich habe meine Geschichte auf meine Art erzählt«, sagte Dame Valerie.

WEITERLESEN:
* Die Führung von NZ Athletics steht unter weiterem Druck, da Interessenkonflikte unter hochrangigen Beamten auftauchen
* Dame Valerie Adams wird „Athlete Vote“ im High Performance Sport Board
* Damen Valerie Adams, Noeline Taurua zum Vorstandsmitglied von High Performance Sport ernannt
* Dokumentarfilm in Spielfilmlänge über das Leben und die Sportkarriere von Dame Valerie Adams, der 2022 erscheinen soll

Ein Großteil der Dokumentation konzentriert sich auf Adams‘ herausfordernde Reise zu den Olympischen Spielen in Tokio als Mutter von zwei Kindern im Zwielicht ihrer Karriere aber es beinhaltet auch ihre wenig bekannte Hintergrundgeschichte und veranschaulicht das Gleichgewicht zwischen Mutter und Profisportlerin.

Die zweimalige Olympiasiegerin im Kugelstoßen würde ihre Geschichte ehrlich und verletzlich erzählen und sie auf eine Weise bloßstellen, die nur wenige hochkarätige Menschen wagen.

Dame Valerie Adams erzählt in ihrem neuen Dokumentarfilm die Geschichte der Balance zwischen Muttersein und Profisportlerin.

Phil Walter/Getty Images

Dame Valerie Adams erzählt in ihrem neuen Dokumentarfilm die Geschichte der Balance zwischen Muttersein und Profisportlerin.

„Für diejenigen, die Not erlebt haben, jemanden verloren haben, den sie lieben, oder einen Traum hegen, wird dieser Film zur Rettung kommen“, sagten die Macher des Dokumentarfilms in einer Medienerklärung.

„Es ist sowohl lustig als auch herzzerreißend, wenn Dame Valerie uns zeigt, was es bedeutet, eine Weltklasse-Wettkämpferin und eine Person zu sein, für die das Gewinnen mehr bedeutet als Gold.“

Die Produzentin des Dokumentarfilms, Leanne Pooley, sagte, sie sei stolz darauf, „einen ehrlichen Film über eine Kiwi-Ikone gedreht zu haben, der weit über die gewöhnliche Sportdokumentation hinausgeht.

„Dame Valerie öffnete sich und erzählte eine Geschichte von Belastbarkeit und Hartnäckigkeit, die fast unverständlich ist. Wenn es Fiktion wäre, würde es niemand glauben.“

Direktorin Briar March sagte, die Geschichte von Dame Valerie sei viel mehr, als die meisten Kiwis erwarten würden.

„Sie hat wichtige Herausforderungen gemeistert, um ihre Träume zu verwirklichen.

„Ein Film darüber, was am wichtigsten ist, und der sich mit der Kraft befasst, die es braucht, um über unsere Grenzen und Umstände hinauszuschauen und unser volles Potenzial auszuschöpfen“, sagte March.

Der Dokumentarfilm wird von Transmission Films und Eight Productions in Zusammenarbeit mit Te Tumu Whakaata Taonga – der New Zealand Film Commission (NZFC) – veröffentlicht.

Siehe auch  Weitere DFB-Cup-Links behoben - Oberligist Düren heißt Bayern willkommen

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close