Technologie

AOC U32U1: Porsche Design Monitor mit UHD und HDR 600 ist spät dran

Foto: AOC

ComputerBase hatte bereits vor über einem Jahr über den AOC U32U1 als 32-Zoll-Monitor mit einer großartigen Aussicht von den FA Porsche Designstudios berichtet. Doch erst heute kündigt AOC die Markteinführung an: U32U1 mit 4K UHD und DisplayHDR 600 ist ab sofort für 959 Euro erhältlich.

Der Fokus liegt auf Design

Zumindest aus Marketing-Sicht ist dies “4-seitig rahmenlos“Das extravagante Basisdesign ist ein wesentliches Merkmal des AOC U32U1. Rahmenlos bedeutet nicht, dass es keinen sichtbaren Rand der Figur gibt, im Gegenteil, die Glaslünette ist besonders schmal, sodass beim Ausschalten der Eindruck entsteht, dass es keinen Rahmen gibt Viele andere Hersteller verwenden diese Beschreibung seit Jahren, manchmal sogar mit irreführenden Produktbildern.

Die wichtigsten Daten von U32U1 sind seit April 2019 bekannt. Damals wurde gesagt, dass der Bildschirm später im Jahr angezeigt werden sollte, aber der Start des Marktes verzögert sich erst jetzt.

Die Anschlussdose wird nicht zurückgegeben

Ein weiteres Konstruktionsmerkmal hat funktionale Auswirkungen: Steckdosen, bestehend aus DisplayPort 1.4, HDMI 1.4, HDMI 2.0, USB-C und drei USB-A-Anschlüssen, sind in einer separaten, plattenförmigen Einheit untergebracht, die sich im Ständer befindet in der gleichen ungewöhnlichen Form, mit drei Beinen. Dieser Trick macht das Bildschirmproblem besonders eng. Darüber hinaus bleiben die Kabel an Ort und Stelle, wenn der Bildschirm in den richtigen Einschaltmodus gedreht wird, da sich die Anschlussdose nicht dreht.

Das IPS-Display liefert 3.840 × 2.160 Pixel bei einer Standardfrequenz von 60 Hz. Dank der FRC-Technologie wird eine 10-Bit-Farbtiefe simuliert, und das hintergrundbeleuchtete Licht bietet ein erweitertes Farbspektrum von 135 Prozent sRGB, 100 Prozent Adobe RGB und 98 Prozent DCI-P3. Durch die Zertifizierung nach dem DisplayHDR-600-Standard wird an bestimmten Stellen eine Helligkeit von mindestens 600 cd / m² erreicht. Selbst wenn das AOC sowohl professionelle als auch private Benutzer ansprechen möchte, gibt es keine relevanten Werkskalibrierungsinformationen oder Zertifizierungen für gängige Farbsysteme.

Preisgestaltung, Verfügbarkeit und günstige Alternative

Der AOC U32U1 wird in Kürze in zahlreichen Online-Shops ab 880 Euro erhältlich sein. Auch mit einem Porsche Design, aber ohne silberne Krawattenbox, hat der AOC eine viel billigere Alternative in seinem Sortiment: Der Q27T1 liefert jedoch nur 2.560 × 1.440 Pixel bei 27 Zoll für rund 275 Euro und sonst ist weniger ausgestattet.

READ  Karlsruhe: Der staatliche Zugang zu Mobil- und Internetdaten sollte eingeschränkt werden

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close