sport

America’s Cup: Der Wechsel von Reichslist Mark Dunphy ist “neugierig”, sagt Grant Dalton

America’s Cup wird wahrscheinlich nicht in Neuseeland bleiben, sagt Jacinda Ardern. Video / Hauraki

Grant Dalton, Chef des Emirates Team New Zealand, sagt, es sei merkwürdig, dass der wohlhabende Mark Dunphy nicht mit dem Team über seine Schritte gesprochen hat, um genug Geld zu finden, um den 37. America’s Cup in Auckland statt im Ausland abzuhalten.

In einer gemeinsamen Erklärung mit der Royal New Zealand Yacht Squadron sagte Dalton: „Herr Dunphy hat mit vielen Leuten gesprochen, aber seltsamerweise nicht mit dem Emirates Team New Zealand, trotz wiederholter Angebote, ihn zu treffen und auf Drängen unserer Partner, der Royal New Zealand Seeland Yacht Squadron, um dies zu tun.

“Auf den ersten Blick erscheint das Angebot von Herrn Dunphy, Gelder zu spenden, großzügig und es wäre toll, wenn sich seine Ideen häufen würden. Aber bis wir seine Absichten kennen und verstehen und einen Vorschlag sehen, können wir uns keine Meinung bilden.”

RNZYS Commodore Aaron Young sagte, der Kader und das Team NZ hätten eine klare Priorität, “den America’s Cup zu gewinnen und in erster Linie weiter zu verteidigen”.

„RNZYS und ETNZ haben einen Vertrag, nach dem das Emirates Team New Zealand für alle Aspekte der 37. America’s Cup Defense verantwortlich ist, einschließlich der Finanzierung und Organisation“, sagte Young.

“Obwohl die Vorliebe von RNZYS und ETNZ darin besteht, den nächsten America’s Cup in Neuseeland abzuhalten, sollte dies weder die Struktur des Emirates Team New Zealand noch den Erfolg ihrer zukünftigen Kampagne gefährden, und wir sind hier voll aufeinander abgestimmt.”

Grant Dalton, CEO von Emirates Team New Zealand.  Foto/Getty Images
Grant Dalton, CEO von Emirates Team New Zealand. Foto/Getty Images

Ihre Kommentare kommen, nachdem Dunphy, CEO und Vorsitzender von Greymouth Petroleum und Neuseelands wohlhabender Liste, die auf 230 Millionen US-Dollar geschätzt wird, an der Spitze des Umzugs steht, den 37. America’s Cup in Auckland auszurichten – höchstwahrscheinlich mit einer Mischung aus privater und staatlicher Finanzierung .

READ  Kovac will das ehemalige Eintracht Frankfurt Duo Jovic und Kostic für den AS Monaco

Dunphy hat mit dem Kader, den Pokalsiegern und der Organisation gesprochen, von der er glaubt, dass sie die Entscheidung über einen Austragungsort treffen wird, aber beide sagen, dass sie sich für eine lokale Verteidigung einsetzen, wenn das Geld gefunden wird.

“Es steht außer Frage, dass es Geld gibt”, sagte Dunphy, als er gefragt wurde, ob er und die Unterstützer des Umzugs schon die Ressourcen hätten, “aber wir können nicht wirklich über Geld sprechen, bis bestimmte Probleme gelöst sind.”

Mark Dunphy, CEO von Greymouth Petroleum.  Foto / NZPA
Mark Dunphy, CEO von Greymouth Petroleum. Foto / NZPA

Diese Probleme waren:

• Verpflichtung von Team NZ und RNZYS, den Cup in Neuseeland zu verteidigen, wenn das Geld gesammelt wird.

• Dass Team NZ den RNZYS nicht „in die Quere kommen“ würde, wenn es um eine lokale Verteidigung geht.

• Das Team NZ verschiebt jede Entscheidung über den Austragungsort (derzeitige Frist ist der 17. September mit Cork in Irland und Valencia in Spanien an der Spitze) bis zum 17. November, wenn das Protokoll für den 37. America’s Cup veröffentlicht wird.

“Ich mache das, weil ich glaube, dass der America’s Cup in mehr als einer Hinsicht wirklich Neuseelands Pokal ist”, sagte er.

“Jeder in Neuseeland hat durch die Regierung dazu beigetragen, und es ist ein einzigartiges Vorzeigeobjekt für unsere Nation. Als Kiwis dürfen wir die Verteidigung des Pokals nach Möglichkeit nicht ins Ausland gehen lassen. Grant Dalton und das Team NZ taten es.” eine fantastische Arbeit und hat unsere Bewunderung mit einem großartigen Team von Seglern und dem Designteam gewonnen.

“Aber es scheint albern, dass wir Neuseeländer zusammen keinen Weg finden, hier zu bleiben und es hier zu verteidigen und das zu erreichen, was Team NZ will: einen Drei-Torf.”

READ  Denken Sie an nichts: Sehen Sie die Formel 1 live im Fernsehen / Stream / App / Ticker!

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close