sport

US Open: Zverev steht vor einem dramatischen Finale

Alexander Zverev muss auf seinen ersten Grand Slam-Erfolg warten. Der Hamburger besiegte Dominic Thiem in einem dramatischen und historischen Finale mit fünf Zügen in New York.

Alexander Zverev verlor am Sonntagabend (14.09.2020) in New York im Finale der US Open gegen den Österreicher Dominic Thiem in fünf Runden trotz 2: 0-Führung. Der 23-Jährige verpasste bei einem der vier wichtigsten Turniere seit Boris Becker bei den Australian Open 1996 die große Chance auf den ersten deutschen Titel.

Zverev musste sich nach 4:01 Uhr mit 6: 2, 6: 4, 4: 6, 3: 6, 6: 7 (6: 8) geschlagen geben. Für den 27-jährigen Thiem war es der vierte Versuch beim ersten Grand-Slam-Sieg. Er ist der erste Spieler seit 16 Jahren, der nach einem 2: 0-Rückstand den Titel in einem Finale gewann. Im Tie-Break nutzte der frenetische Österreicher seinen dritten Matchball. Im zehnten Spiel zwischen den beiden war es Zverevs achte Niederlage.

Schöne Glückwünsche von Zverev

Am Ende der einstündigen Achterbahnfahrt fiel Thiem auf den blauen Hartplatz zurück und legte die Hände vors Gesicht. Zverev ging ans andere Ende des Netzwerks, gratulierte seinem Gegner ehrlich und umarmte ihn.

“Es war ein harter Kampf. Ich wünschte, Sie hätten noch ein paar Fehler gemacht, damit ich diese Trophäe hoch halten kann”, sagte Zverev zu Thiem und brach kurz darauf in Tränen aus. “Ich bin sicher, meine Eltern sind zu Hause stolz auf mich, obwohl ich verloren habe. Eines Tages werde ich den Pokal bringen.”

Aktiver Start von Zverev

Zverev hatte aufgrund der strengen Hygienebedingungen im Arthur Ashe-Stadion, das fast menschenleer war, einen großartigen Start hingelegt. Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Spielen, als Zverev anfing zu warten und zu zögern und immer den ersten Satz verlor, war er von Anfang an dabei und überraschte seinen Freund mit aggressivem und mutigem Tennis. Zum 2: 1 übernahm Zverev den Aufschlag vom sichtlich nervösen Österreicher, zum 5: 2 gelang es ihm erneut. Nach einer halben Stunde bekam Zverev den ersten Satz mit 6: 2.

READ  Sebastian Hoeneß wird neuer Trainer der TSG Hoffenheim

Der Hamburger nahm den Traum ruhig auf. Zverev blieb sehr konzentriert und störte sich nicht daran, dass Thiem sich offensichtlich nicht sehr gut bewegte.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts gelang es ihm, eine kurze Pause zum 2: 1 einzulegen. Zverev entschied, was passiert war. Die deutsche Nummer eins fuhr auf 5: 1, wurde dann aber deutlich nervös. Die Nummer sieben der Welt verpasste vier gesetzte Bälle und verlor zum ersten Mal in diesem Spiel seinen Dienst. Thiem spürte nun seine Chance, auch weil Zverev einige kleine Fehler gemacht hatte. Aber Zverev behielt die Nerven und holte sich mit dem fünften Satz den zweiten Durchgang.

Thiem gelingt die Strafanpassung

Aber nur einen Satz vom großen Traum entfernt wurde Zverev immer nervöser. Aggression und Selbstbeweis gingen verloren, die Fehlerquote stieg. Da Thiem auch weit unter seinem Niveau blieb, entwickelte sich manchmal ein Endspiel auf einem moderaten Niveau. Thiem nutzte es und nahm den dritten Satz. Zverev schien zunächst nicht schockiert zu sein und hielt die vierte Runde offen. Beide Spieler verbesserten sich nun wieder und lieferten schließlich einen aufregenden Schlagabtausch.

Thiem glich den Satz aus und übernahm mit einer Pause im entscheidenden Satz die Führung. Aber Zverev zeigte, wie so oft, das Herz eines großen Kämpfers und nahm Thiem sofort aus dem Dienst. Zverev schob sich laut vor und übernahm erneut die Führung. Er machte die Pause auf 5: 3, gab aber sofort die Pause auf 5: 4. Es war schließlich ein hochklassiges Spiel, das in einem Tiebreak endete, der unter Spannung unschlagbar war – mit den Wütenden Finale für Thiem, der von Krämpfen geplagt war.

READ  Das Qualifying am Samstag in Chronologie



Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close