Donnerstag, Februar 29, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Where Are the Maldives...

Imagine the Maldives, a place that many people find mysterious and for which...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...
StartWeltUnterwasser-Videoüberwachung zum Schutz...

Unterwasser-Videoüberwachung zum Schutz des Pitcairn Islands Ocean Reserve

Sie sind einige der die abgelegensten Inseln der Welt, ein sicherer Hafen, in dem sich die meuternde Crew der HMS Bounty fast 20 Jahre lang unentdeckt versteckte.

Aber jetzt wird ein Netzwerk von Unterwasserkameras die ersetzen Gewässer der Pitcairninseln unter ständiger Aufsicht.

Es ist Teil der Bemühungen, ein 834.000 Quadratkilometer großes Meeresschutzgebiet zu schützen, das rund um die vier Inseln der Gruppe errichtet wurde.

Die Kameras werden Teil des weltweit größten Überwachungssystems für Meerestiere sein zum Schutz des Unterwasserlebens.

WEITERLESEN:

Rand der Welt: die paradiesische Insel, auf der niemand leben will

Rand der Welt: O.einer der einsamsten Orte der Welt

Auf der abgelegenen Insel Pitcairn zu den Enden der Erde gehen

Pitcairn Islands erste Bürgermeisterin

Wellington ist 5333 km und Santiago, Chile 5776 km von Pitcairn Island entfernt.

Iain McGregor / Sachen

Wellington ist 5333 km und Santiago, Chile 5776 km von Pitcairn Island entfernt.

Im September 2012 stimmte der Pitcairn Council einstimmig für die Schaffung des Meeresschutzgebiets (MPA). Da die Inseln jedoch vom Vereinigten Königreich verwaltet werden, benötigte das neue Reservat die Unterstützung der britischen Regierung.

Dies geschah im Jahr 2015, als es zum weltweit größten zusammenhängenden Meeresschutzgebiet ernannt wurde. Es ist jetzt das drittgrößte.

Die Inseln haben einige der saubersten Gewässer der Welt, einige der verbleibenden unberührten Korallenriffe und eine Fülle von Meereslebewesen. Es wird angenommen, dass hier über 1.200 Arten von Fischen, Meeressäugern und Vögeln leben.

Die Einwohner von Pitcairn baten die britische Regierung, ein Meeresschutzgebiet einzurichten.

Iain McGregor / Sachen

Die Einwohner von Pitcairn baten die britische Regierung, ein Meeresschutzgebiet einzurichten.

Die Pitkerner wollten ihre Gewässer vor illegalem Fischfang durch ausländische Flotten schützen, und es wurde eine Sperrzone eingerichtet.

Seit 2016 wird eine ozeanische Drohne eingesetzt, um sich vor unbefugtem Fischen zu schützen.

Das Netzwerk von Unterwasserkamerainstallationen – bekannt als Baited Remote Underwater Video Stations oder BRUVS – wird im Rahmen des Blue Belt-Programms der britischen Regierung eingerichtet, das mehr als vier Millionen Quadratkilometer Ozean umfasst.

Die BRUVs bestehen aus zwei kleinen Action-Kameras und zeichnen alle Kreaturen auf, die in ihrem überlappenden Sichtfeld erscheinen. Sie wurden seit Anfang der 2000er Jahre in 70 Studien an 35 internationalen Standorten eingesetzt.

Sie werden Arten in zehn Überseegebieten beobachten: Pitcairn, Ascension, Saint Helena, Tristan da Cunha, Territorium des Britischen Indischen Ozeans, Kaimaninseln, Britische Jungferninseln, Anguilla, Montserrat und innerhalb des Britischen Antarktisgebiets.

In einer Erklärung sagte der britische Premierminister Boris Johnson: „Das Meeresleben an den Küsten unserer überseeischen Gebiete gehört zu den spektakulärsten der Welt, und wir müssen mehr tun, um sie zu schützen.

„Fortschrittliche Technologien wie diese Kameras werden für unseren Kreuzzug gegen den Klimawandel von entscheidender Bedeutung sein. Unsere Meeresexperten sind weltweit führend beim Schutz unseres Ozeans und der unzähligen Arten, die ihn bewohnen. „“

Der östliche Strand von Henderson Island.

Iain McGregor / Sachen

Der östliche Strand von Henderson Island.

Pitcairn ist die einzige bewohnte Insel. Henderson, Ducie und Oeno erstrecken sich über Hunderte von Kilometern des Pazifischen Ozeans.

Henderson ist ebenfalls ein UNESCO-Weltkulturerbe, aber die Inselbewohner waren besorgt, als sie 2015 entdeckten, dass es mit Plastikmüll bedeckt war, der aus der ganzen Welt angespült wurde.

Eine Expedition im Jahr 2019 sammelte sechs Tonnen Abfall von einem Strand, aber Wetter- und Gezeitenmuster verhinderten die Erholung.

Continue reading

Fonds für die Reparatur von Straßenschäden, die nach jahrelangen Stürmen wieder aufgefüllt werden müssen

Luftaufnahmen zeigen die Schwere der Schäden, die durch Überschwemmungen in Auckland verursacht wurden. Video / PoolDer von der Regierung zur Reparatur von sturmverwüsteten Straßen eingesetzte Fonds wird bald erschöpft sein, da sich die Zahl der kostspieligen Stürme in...

Überschwemmung in Auckland: Die beliebten Schwimmbäder in West Auckland sind für einen Monat geschlossen

König Karl III. hat Neuseeland nach den tödlichen Überschwemmungen sein „tiefstes Beileid“ ausgesprochen.Ein beliebtes Schwimmbad in West Auckland ist nach einem Hochwasserschaden mindestens einen Monat lang außer Betrieb.Das West Wave Pool and Leisure Centre hat angekündigt, dass die Pools...

Regierungsbeamte sind nicht besorgt, nachdem sie Behauptungen der chinesisch-neuseeländischen Polizeibehörde untersucht haben

Beamte der nationalen Sicherheit scheinen auf Nachfrage unbesorgt Behauptungen einer chinesischen Polizeibehörde in Neuseeland aktiv. Eine in Madrid ansässige Menschenrechtsorganisation, Schützen Sie Verteidigerveröffentlichte Ende 2021 einen Bericht, in dem Länder aufgeführt sind, in denen die chinesische...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.