Sonntag, Juli 21, 2024

Creating liberating content

Richter Muszyński erläutert die...

Richter am Verfassungsgericht Prof. Mariusz Muszyński verwies in einem Text auf seinem Blog...

Warschau. Polizei. ...

Die Polizei der Hauptstadt überprüfte die Spediteure anhand des Antrags. Sie stellten...

Alles, um Touristen anzulocken....

In den letzten Jahren Zakopane hat sich zu einem der wichtigsten Reiseziele für...

Krzysztof Sobolewski hat seine...

Der PiS-Abgeordnete Krzysztof Sobolewski, ehemaliger Generalsekretär dieser Partei, hat seine Immunität aufgehoben. ...
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.
StartWissenschaftTop-Gesundheitsbeamter: Lockdown „eine...

Top-Gesundheitsbeamter: Lockdown „eine Option“, kann aber mit Impfungen verhindert werden

COVID-Fälle weltweit über 200 Millionen

Seit dem Auftreten des neuartigen Coronavirus in China im Dezember 2019 wurden inzwischen weltweit mehr als 200 Millionen Fälle von Covid-19-Fällen registriert, so eine von der AFP zusammengestellte Bilanz aus offiziellen Quellen.

Mindestens 200.065.905 Fälle wurden offiziell registriert, die tatsächliche Zahl dürfte jedoch noch höher liegen, da viele der weniger schweren oder asymptomatischen Fälle trotz intensiverer Tests in vielen Ländern unentdeckt bleiben.

Die Zahl der Infektionen steigt derzeit stark an, vor allem getrieben durch die Verbreitung der hochansteckenden Delta-Variante, die Zahl der Todesfälle steigt aber langsamer, wie die Daten zeigen.

Die weltweite durchschnittliche tägliche Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen liegt bei mehr als 600.000, ein Anstieg von 68 Prozent gegenüber dem Sieben-Tage-Durchschnitt Mitte Juni.

Gleichzeitig liegt die durchschnittliche Zahl der täglichen Todesfälle bei 9.350, 20 Prozent mehr als Anfang Juli.

Die Kluft zwischen der Zahl der Infektionen und der Zahl der Todesfälle ist in den derzeit am stärksten von der Pandemie betroffenen Ländern am deutlichsten.

In den USA beispielsweise ist die Zahl der Neuerkrankungen um mehr als 820 Prozent explodiert und liegt nun bei durchschnittlich 94.000 pro Tag gegenüber 11.000 Ende Juni.

Aber der Anstieg der täglichen Todesfälle in den USA ist viel langsamer und stieg im gleichen Zeitraum um 105 Prozent auf 430.

In Großbritannien, wo in den letzten Wochen täglich bis zu 47.000 neue Fälle registriert wurden – ein 30-facher Anstieg gegenüber Mai – hat sich die Zahl der Todesfälle von sechs auf über 80 mehr als verzehnfacht.

Dennoch liegt das deutlich unter den Rekordwerten von Januar, als die tägliche Zahl der Todesopfer in Großbritannien auf 1.250 stieg.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.