Wissenschaft

Taliban sagen Berlin, dass sie deutsche Unternehmen willkommen heißen werden

Mitglieder der deutschen Aktionsgruppe “Kabul Air Bridge” Mattea Weihe, Thomas Hoffmann, Theresa Breuer (auf einem Bildschirm aus Doha zu sehen) und Ruben Neugebauer, nehmen an einer Pressekonferenz nach einer Luftbrückenrettungsmission in Afghanistan teil, Berlin, Deutschland, September endete am 1. 2021. REUTERS/Michele Tantussi

BERLIN, 6. September (Reuters) – Die Taliban würden deutsche Investitionen in Afghanistan in Bereichen wie humanitäre Hilfe, Gesundheitsversorgung, Bildung und Infrastruktur begrüßen und unterstützen, sagte der Sprecher der Gruppe der Bild-Zeitung.

Die Taliban übernahmen letzten Monat die Macht in Afghanistan, als ausländische Truppen nach einer 20-jährigen Mission abzogen. Das Land steht vor einem wirtschaftlichen Zusammenbruch und einer humanitären Krise, während Geber und Regierungen abwägen, wie sie mit den neuen Führern umgehen sollen.

Deutschland hat in Absprache mit der Europäischen Union Bedingungen für die Wiederaufnahme der diplomatischen Präsenz in Kabul und das Einfrieren der Entwicklungshilfe geschaffen und fordert die Taliban nachdrücklich auf, die Menschenrechte, insbesondere die der Frauen, zu achten. Weiterlesen

“Die Bundesregierung könnte ihre Unternehmer ermutigen, in unser Land zu kommen und zu investieren”, sagte Taliban-Sprecher Zabihullah Mujahid in einem am Montag veröffentlichten Interview mit der Bild.

Die Taliban würden den Weg für Investitionen ebnen und die Sicherheit der Unternehmen gewährleisten, sagte er.

Deutschland hat in der Vergangenheit enge Beziehungen zu Afghanistan gepflegt und nach dem Sturz der ersten Taliban-Regierung 2001 eine Konferenz in Bonn organisiert, um die Grundlagen für ein demokratisches Afghanistan zu legen.

Die islamistische Hardliner-Gruppe hat diesmal versucht, ein gemäßigteres Gesicht zu zeigen. Weiterlesen

“Wir wollen die freundschaftliche Atmosphäre, die zwischen Afghanen und Deutschen herrschte, wiederbeleben. Die nächste Regierung wird auf einem freundschaftlichen Verhältnis zu Deutschland basieren”, sagte Mujahid.

READ  Innovation, um Herausforderungen in der Raumfahrttechnologie zu meistern: DRDO-Chef | Thiruvananthapuram Nachrichten

“Wir wollen, dass Deutschland uns im humanitären Bereich unterstützt, und wir brauchen Hilfe in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Infrastruktur”, fügte er hinzu.

Er sagte auch, die Taliban würden sich “sehr freuen”, Bundeskanzlerin Angela Merkel – die kurz vor ihrem Rücktritt als deutsche Staatschefin steht – zu einem Besuch in Afghanistan begrüßen zu dürfen.

Im Land lebende deutsche Staatsbürger und Afghanen, die in der Vergangenheit mit Deutschland zusammengearbeitet haben, sollten die Taliban nicht fürchten und es sollte keine Probleme geben, sagte Mujahid. Diejenigen, die das Land verlassen wollten, müssten den legalen Weg nehmen, fügte er hinzu.

Die Bundeswehr hat Ende August mehr als 5.000 Menschen vom Flughafen Kabul evakuiert, aber Tausende ehemaliger lokaler Mitarbeiter und deren Familien sind noch im Land. Berlin hat versprochen, sie herauszuholen.

Markus Potzel, Deutschlands designierter Botschafter in Kabul, hat mit den Taliban in Doha verhandelt, um ihnen eine sichere Überfahrt zu gewährleisten.

Berichterstattung von Kirsti Knolle, Sabine Siebold, Redaktion von Angus MacSwan

Unsere Standards: Die Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close