Top Nachrichten

Rhenus stärkt mit der Übernahme den deutschen Speditionsfußabdruck

Rhenus Logistics übernimmt von BLG International Forwarding neun Luft- und Seefrachtstandorte in Deutschland. Bildnachweis: Shutterstock.com.

Rhenus Air and Ocean gab diese Woche bekannt, dass es das Speditionsgeschäft von BLG Logistics übernehmen wird, um in neue Märkte zu expandieren und sein internationales See- und Luftfrachtvolumen über die deutschen Gateways des Unternehmens zu konsolidieren.

Die Akquisition ist die jüngste einer Reihe internationaler Akquisitionen im Bereich Spedition in der stark fragmentierten Logistikbranche, bei denen sich die Nachfragemuster geändert und das E-Commerce-Volumen im vergangenen Jahr deutlich erhöht hat.

Wenn der BLG-Deal von den Wettbewerbsbehörden genehmigt wird, wird Rhenus am 1. April neun Luft- und Seefrachtstandorte in Deutschland von BLG International Forwarding erwerben und die Einrichtungen in das bestehende Netz von Rhenus Air and Ocean in Deutschland integrieren. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

Mit den neuen Speditionen in Hamburg, Bremerhaven, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München kann das Unternehmen größere Mengen über einen LCL-Hub in Hilden und einen Luftfrachtknoten in Frankfurt abwickeln.

Stefan Schwind, CEO von Rhenus Air und Ocean Deutschland, sagte, das Unternehmen habe in den letzten Jahren sein Volumen in Luft und Ozean erhöht und diese Akquisition werde die Konsolidierung seines Netzwerks in Deutschland ermöglichen.

“Wir sind auch daran interessiert, neue Branchen zu entwickeln, wie den Transport von Kühlcontainern sowie die Ausstellungs- und Eventlogistik”, sagte er in einer Erklärung in dieser Woche.

Die BLG Logistics wird sich in ihren Geschäftsbereichen Contract, Automotive und Container auf das nationale und internationale Geschäft konzentrieren. Das Rhenus-Netzwerk bleibt nach der Akquisition verfügbar. Der Speditionsstandort der BLG in Bremen, der sich auf Landtransport, Schwerguttransport, Projektbetrieb und Seefracht konzentriert, ist von der Akquisition ausgeschlossen.

READ  Gespräche über Corona-Hilfe: irritierende Stimmung auf dem EU-Gipfel

“Die BLG passt sich durch den Verkauf unseres Speditionsgeschäfts strategisch an veränderte Marktbedingungen an”, sagte Jens Wollesen, Vorstandsmitglied der BLG. “Auch wenn wir in Zukunft nicht mehr deutschlandweit in der Spedition präsent sind, werden wir weiterhin umfassende internationale Dienstleistungen anbieten.”

Fragmentierter Speditionssektor reif für Akquisitionen

Anfang dieses Monats erwarb der chinesische Expresslogistikdienstleister SF Holdings eine Mehrheitsbeteiligung an Kerry Logistics in Hongkong für 2,3 Milliarden US-Dollar, was seine internationale Präsenz erhöhen wird.

Der Spediteur JAS Worldwide hat im Januar den Supply-Chain-Dienstleister Tigers übernommen, um seine E-Commerce-Fähigkeiten zu erweitern. Der internationale Spediteur AIT Worldwide Logistics hat Ende letzten Jahres einige E-Commerce-Akquisitionen getätigt und Fiege Forwarding von der in Deutschland ansässigen Muttergesellschaft FIEGE Group gekauft Dezember nach der Übernahme von British Panther Logistics im November.

Ebenfalls im Januar erwarb das Private-Equity-Unternehmen Ridgemont Equity Partners eine Mehrheitsbeteiligung an dem globalen Spediteur SEKO Logistics für einen nicht genannten Betrag.

Einer der größten Spediteure Europas, der in den letzten Jahren ein aktiver Einkäufer in der Logistikbranche war, war DSV, und der CFO des dänischen Spediteurs, Jens Lund, sagte, das Interesse des Unternehmens an Fusionen und Übernahmen (M & A) sei größer denn je Vor. . “”

“Wir wollen unsere Branche, die sehr fragmentiert ist, konsolidieren, damit wir 2021 viel aktiver werden und verschiedene Möglichkeiten ausloten können. Es gibt bestimmte Fälle, auf die wir uns freuen”, sagte er den Analysten letzte Woche während eines Gewinnaufrufs für 2020. DSV hat Panalpina im August 2019 für 5,2 Milliarden US-Dollar gekauft und die Integration steht kurz vor dem Abschluss.

„In einer idealen Welt würden wir eine Weile warten, weil wir Panalpina immer noch vollständig verdauen müssen, aber wir müssen auch opportunistisch sein. Wenn sich eine Gelegenheit bietet, müssen wir bereit sein, darauf zu reagieren. “”

READ  Deutscher Polizeikommissar wegen Weitergabe von Hitler-Fotos angeklagt

Kontaktieren Sie Greg Knowler unter [email protected] und folgen Sie ihm auf Twitter: @ RTLnews

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close