Wirtschaft

Penny Cheese Reminder: Achtung, nicht konsumieren! – Bayern und fünf weitere Bundesländer sind betroffen

  • vonMichelle Brey

    Ende

Achtung, überprüfen Sie den Kühlschrank! Man erinnert sich an ein von Penny verkauftes Käseprodukt. Sechs Bundesländer sind betroffen.

  • Vorsichtig, Rückruf *: Deutsches Milchkontor (DMK) ruft vorsichtshalber eines seiner Produkte zurück.
  • Dies ist ein Käseprodukt, das Penny Du Scheiße
  • Neben Bayern sind fünf weitere Bundesländer in Deutschland betroffen.

München – Achtung, überprüfen Sie den Kühlschrank und essen Sie ihn nicht! Eine Erinnerung an Käse sollte einige Kunden in Deutschland berühren. Der deutsche Milchkontor (DMK Group) ruft vorsichtshalber eines seiner von Penny verkauften Produkte zurück.

Penny Cheese Remembrance: Sechs Bundesländer sind betroffen – darunter Bayern

Das vorsichtshalber in Erinnerung gebliebene Produkt ist das bei Penny verkaufte Gouda. Grund? Wie das Unternehmen bekannt gab, konnten kleine Filmpartikel im Produkt nicht ausgeschlossen werden. Genau das ist das Produkt „Penny Gouda 48% Fett i. Tr., 200g weich gehackt, würzig “mit Waren vor dem Datum (Mindesthaltbarkeit) 23.09.2020.

Das Produkt ist ausschließlich auf Penny-Zweig wurden in insgesamt sechs Bundesländern verkauft. Dazu gehören neben den Penny-Filialen in Bayern auch Filialen in:

  • Nordrhein-Westfalen
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz
  • Bayern
  • Baden-Württemberg
  • Saarland

Das Unternehmen erinnert sich an das Käseprodukt: Die Verbraucher geben ihr Geld zurück

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, erhielten die Kunden Produkt haben ihr Geld bereits ohne Vorlage einer Rechnung gekauft. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie den DMK-Kundendienst auch telefonisch (+49 251 26567371) oder per E-Mail ([email protected]) kontaktieren. Es gab auch kürzlich einen Rückruf von Wurst. Insgesamt waren sechs Supermarktketten betroffen. Eine Warnung vor einem Reisprodukt sorgte ebenfalls für Aufsehen. Ein Hersteller warnte jedoch davor, seine Eier zu essen. Eine Suche ergab eine hochgiftige Substanz, die eine lebensbedrohliche Krankheit verursacht. * Merkur.de ist Teil des landesweiten Ippen-Netzwerks (dpa / mbr)

READ  Quartalszahlen: Intel verschiebt den 7-nm-Prozess um ein Jahr

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close