Unterhaltung

Oliver Pocher spricht über seinen Ruhestand: So viel würde er jetzt bekommen

Aktualisiert am 26. August 2021, 14:43 Uhr

  • Oliver Pocher hätte nun eine Rente von bis zu 400 Euro.
  • Der Entertainer ist für seinen persönlichen Lebensunterhalt nicht von der Pensionskasse abhängig.
  • Pocher kämpft auch mit “politischer Korrektheit”.

Weitere Promi-News gibt es hier

Oliver Pocher ist ein vielbeschäftigter Komiker und Entertainer. Seine staatliche Rente ist nach eigenen Angaben nicht so sicher, wie man meinen könnte. “Momentan würde ich 300 bis 400 Euro bekommen”, sagte die TV-Moderatorin im Gespräch der “Bild”-Zeitung “Viertel nach Acht”.

Unter anderem die Diskussionsrunde, in der Redakteurin, Schriftstellerin Nena Schick und Schauspielerin Sophia Thomalla saßen, über die Rente.

Oliver Pocher zahlt die Pensionskasse nicht aus

Bild-Politiker Jan Schäfer merkte an, dass Menschen, die heute unter 50 Jahre alt sind, voraussichtlich bis zu ihrem 70. Lebensjahr arbeiten müssen – sonst kann die Rentenversicherung nicht finanziert werden.

pocher gestand, vor kurzem seinen aktuellen gesetzlichen Rentenanspruch gelesen zu haben: “Derzeit bekomme ich 300 bis 400 Euro im Monat”, sagte er. Dass Pochers Rente so niedrig ausfällt, hat einen einfachen Grund: “Ehrlich gesagt bin ich auch keiner, der in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt.”

Für einige Schauspieljobs würde es automatisch benotet. Aber auch festgestellt: “Das Rentensystem kann so nicht mehr aufrechterhalten werden.” Wie beim Thema „Klimaschutz“ bleibt noch viel zu tun.

Pocher hält ‘politische Korrektheit’ für übertrieben

Auch über übertrieben “Politische Korrektheit” Pocher hatte etwas zu sagen. Er fragte die Gruppe: “Was darf Komödie heutzutage eigentlich?” Er kritisierte, “es wird von Tag zu Tag schlimmer” und forderte, den Humor nicht zu eng zu fassen. Vor allem schwarzer Humor könnte auch „befreiend“ wirken.

READ  DDR-Rocker war 82 Jahre alt: Puhdys Mitbegründer Harry Jeske starb

Inzwischen gibt es auf der Bühne jedoch keinen “Freiraum” mehr, auf dem politisch unkorrekte Dinge gesagt werden können. Viele müssen sich jetzt für Dinge verantworten, die sie vor zehn, zwölf, fünfzehn Jahren gesagt oder getan hätten.

Die aktuelle Korrektheit führt zu “Du hast eine gewisse Schere im Kopf”. Auf die Frage, ob dies das Humorgeschäft erschwert habe, antwortete Pocher: “Natürlich.”

Am Ende wagte Pocher einen eher ungenauen Witz über das ursprüngliche Thema: “Wenn wir den Klimawandel vermasseln”, sagte Pocher, wäre zumindest auch das Rentenproblem gelöst.
© 1&1 Mail & Media/Spot-Op-News

Seit Mai 2020 moderiert Comedian Oliver Pocher die Late-Night-Show “Pocher – gefährlich fair!” bei RTL. Nun hat der Sender das Ende des Formats bestätigt.

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close