Wissenschaft

NASA schickt Tintenfische von Hawaii ins All zur Forschung

Der hawaiianische Bobtail-Tintenfisch wurde Anfang dieses Monats auf einer SpaceX-Nachschubmission zur Internationalen Raumstation ins All geschossen

Dutzende von Baby-Tintenfischen aus Hawaii studieren im Weltraum.

Der Baby-Hawaiianische Bobtail-Tintenfisch wurde im Kewalo Marine Laboratory der Universität von Hawaii aufgezogen und Anfang dieses Monats während einer SpaceX-Nachschubmission zur Internationalen Raumstation in den Weltraum gesprengt.

Der Forscher Jamie Foster, der an der University of Hawaii promoviert hat, untersucht die Auswirkungen der Raumfahrt auf Tintenfische in der Hoffnung, die menschliche Gesundheit während langer Weltraummissionen zu verbessern, berichtete der Honolulu Star-Advertiser am 21. Juni.

Der Tintenfisch hat eine symbiotische Beziehung mit natürlichen Bakterien, die dazu beitragen, ihre Biolumineszenz zu regulieren.

Wenn Astronauten eine geringe Schwerkraft haben, ändert sich die Beziehung ihres Körpers zu Mikroben, sagte Professorin Margaret McFall-Ngai von der Universität von Hawaii, bei der Frau Foster in den 1990er Jahren studierte.

Frau Foster ist jetzt Professorin in Florida und leitende Forscherin für ein NASA-Programm, das untersucht, wie sich die Schwerelosigkeit auf die Interaktionen zwischen Tieren und Mikroben auswirkt.

„Da Astronauten immer mehr Zeit im Weltraum verbringen, wird ihr Immunsystem fehlreguliert. Es funktioniert nicht sehr gut«, sagte Mrs. Foster.

„Ihr Immunsystem erkennt Bakterien nicht so leicht. Manchmal werden sie krank.“ Frau Foster sagte, dass das Verständnis dessen, was mit dem Tintenfisch im Weltraum passiert, dazu beitragen könnte, die Gesundheitsprobleme von Astronauten zu lösen.

Der Baby-Tintenfisch wird im Juli zur Erde zurückkehren.

READ  Die OSIRIS-REx-Sonde wird in Kürze zur Erde zurückkehren. Er bereitet sich auf seine endgültige Annäherung an Bennu vor

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close