Unterhaltung

Meghan Markle verdient viel Spott für das Buch „Führung“

Meghan Markle soll während ihrer Zeit in England ihre Höflinge gemobbt haben, nun plant die Amerikanerin ausgerechnet ein Buch über Führung.

die Essenz in Kürze

  • Meghan Markle und Prinz Harry wollen ihren Fans Tipps zur Führung geben.
  • Nur: Die beiden haben in diesem Bereich bisher nicht viel Erfolg gehabt.

Gute Nachrichten für Prinz Harry (36) und seine Frau Meghan Markle (39): Die beiden haben kürzlich 20 Millionen bekommenFranken– Buchdeal abgeschlossen.

Zusätzlich zu Harrys Erinnerungen und ein WohlfahrtIn Meghans Buch arbeitet das Paar an einem Selbsthilfebuch. Über «Führung und Philanthropie» schreibt «Page Six».

Bevor auch nur ein Wort davon veröffentlicht wurde, strömt bereits Kritik am königlichen Ausbruch ein. Denn: Für viele Royal-Fans sind die beiden alles andere als „Führungs“-Experten…

Der Palast hat gegen Meghan Markle eine Untersuchung eingeleitetfür die Belästigung von Arbeitern in England. Und selbst Harry hat nur wenig Erfahrung als Führungskraft.

Was hat Harry getan, um ihn glauben zu lassen, er könne ein Buch über Führung schreiben? Twitter-Nutzer. „Zwei Führungsfehler bekommen Buchverträge über Führung?“, fragt ein anderer. „Manager führen, sie sind keine dünnhäutigen Nörgler wie diese beiden“, neckte ein Dritter.

Würden Sie Meghans und Harrys „Führungs“-Tipps befolgen?

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Wellness Franken Twitter Mobbing Meghan Markle


Siehe auch  Seltenheit! Cathy Hummels veröffentlicht ein Foto mit Sohn Ludwig und Ehemann Mats

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close