Samstag, Februar 24, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...

Sorgen Sie für Ihre...

Weihnachten ist der Tag der Geschenke, ein Tag, an dem Wünsche wahr werden!...
StartWirtschaftKeine Lockerung: US-Notenbank...

Keine Lockerung: US-Notenbank will Inflation laut Fed-Protokoll weiter entschlossen bekämpfen | Nachrichten

Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses warnten vor einer „ungerechtfertigten“ Lockerung der Finanzmarktbedingungen, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll der Zinsentscheidung vom 14. Dezember hervorgeht. Dies kann Auswirkungen auf den Kampf um Preisstabilität haben.

Vor der letzten Sitzung spekulierten die Finanzmärkte, dass die Fed in der zweiten Jahreshälfte die Zinsen erneut senken könnte. Laut Protokoll könnten solche Erwartungen den Auswirkungen von Zinserhöhungen auf die Finanzmärkte entgegenwirken.

Einige Mitglieder sahen auch die Gefahr, dass die Inflation könnte sich als hartnäckiger erweisen als bisher angenommen. In letzter Zeit ist die Inflation in den USA jedoch gesunken, und einige Ökonomen befürchten, dass die Wirtschaft zu stark unter Druck steht.

Die Fed hat daher auf ihrer Sitzung Mitte Dezember das Tempo der Zinserhöhungen verlangsamt. Sie erhöhte die Leitzinsen um 0,50 Prozentpunkte auf eine Bandbreite von 4,25 bis 4,50 Prozent. Zuvor hatte sie die Zinsen viermal hintereinander um 0,75 Prozentpunkte angehoben. Fed-Chef Jerome Powell versprach jedoch weitere Zinserhöhungen.

Auch im Protokoll wird eine weitere Verschärfung signalisiert: „Die Teilnehmer waren weiterhin der Meinung, dass eine kontinuierliche Anhebung der Leitzinsen angemessen wäre, um die Ziele zu erreichen.“ Die Ankündigung gibt jedoch nicht an, in welchem ​​Tempo die Fed die Zinsen weiter anheben könnte.

An den Devisen- und Rentenmärkten spielte die Veröffentlichung keine große Rolle. Der US-Aktienmarkt gab leicht nach.

/jsl/er

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: ffoto/Shutterstock.com, spirit of america/Shutterstock.com

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.