Wirtschaft

Intelligente Produkte von Philips Hue, Tado, Bosch, Teufel und anderen

Philips Hue, Tado, Teufel, Bosch, Homematic IP und mehr: Diese Innovationen werden bald von der Ifa 2020-Technologiemesse direkt in Ihr Smart Home kommen.

Fast vier von zehn Verbrauchern (37 Prozent) verwenden jetzt mindestens eine Smart-Home-Anwendung, wie der digitale Verband Bitkom herausgefunden hat. Fast die Hälfte (49 Prozent) ist so begeistert, dass sie alle technischen Geräte vernetzen und digital steuern möchten. Möchten Sie auch ein komplettes Smart Home? Dann bieten Sie die Ifa 2020 viel Inspiration.

Verpassen Sie nichts: Der t3n Newsletter zu Ihren Lieblingsthemen! jetzt registrieren

Die Technologiemesse wird zunehmend zur Drehscheibe für Smart-Home-Innovationen. Weil dieses Jahr Corona das Börsenkonzept und den Zeitplan aller Beteiligten stören, Nachrichten gingen der eigentlichen Messe voraus oder folgen nächste Woche. Wir fassen hier die wichtigsten neuen Gadgets und Funktionen zusammen. Vielleicht enthält es sogar Zubehör, auf das Sie lange gewartet haben, weil die großen Hersteller wie Philips Hue, Teufel, Tado, Homematic IP, Bosch und andere meist kleine Ergänzungen einführen, aber aus Sicht der Smart-Home-Fans eine große Öffnung so nah schließen .

Eindrücke vom Ifa 2020: Geisterstadt oder Optimismus in der Koronakrise?

Intelligentes Licht: Hue umschließt den Fernseher und startet für Wiz neu

Drahtlose Glühbirnen sind ein beliebtes Gateway-Medikament im Smart Home. Wer intelligente Beleuchtung sucht, findet hier eine breite Palette an Grundbeleuchtung, dekorativer Beleuchtung und gebrauchsfertigen Lampen. Insbesondere der Marktführer Philips Hue hat bereits ein so dichtes Sortiment, dass es mit ihm hat sind Ifa 2020 Innovationen muss nur kleine Lücken schließen. Ein Schwerpunkt liegt auf Home Entertainment. Mit dem Hue Gradient Lightstrip TV liefert er seinen TV-Adapter Farbton HDMI Sync Box Ein flexibler LED-Streifen an der Seite, der einen ähnlichen Effekt wie das Ambilight-System in Philips Fernsehgeräten erzeugt.

Beleuchten Sie die Wand hinter dem Fernseher mit den Farben des Bildes: dem Philips Hue Gradient Lightstrip TV. (Foto: t3n.de)

Der Lightstrip umschließt den Fernseher oben rechts und links hinten und empfängt Farbinformationen aus dem Fernsehprogramm von der Sync Box. Die LEDs beleuchten dann die dahinterliegende Wand in entsprechenden Farben und erzeugen eine dichtere Atmosphäre. Die Geräte sind in drei TV-Größen für 180 EUR (55 Zoll), 200 EUR (65 Zoll) und 230 EUR (75 Zoll) erhältlich. Die Sync-Box kostet extra. Das ZigBee-Funk-Gateway namens Hue Bridge ist ebenfalls erforderlich.

Ein neues kleines Ding ist buchstäblich für nur 20 Euro bei Hue erhältlich: Die E14-Lampe namens Lustre ist über zwei Zentimeter kürzer als frühere Smart-Kerzen. Nur wer schon immer sehr schmale Lampengehäuse mit einer passenden Lampe ausstatten wollte, weiß, wie lange so viele Hue-Enthusiasten darauf gewartet haben. Sowohl der Lightstrip als auch die Luster Bulb sollen im September 2020 erscheinen.

Neben Philips Hue gehört die Marke Wiz seit letztem Jahr auch zur Dachgruppe Signify. Im Gegensatz zu Hue zielt Wiz jetzt auf Schnäppchenjäger ab, die hohe Einrichtungskosten vermeiden. Alle neuen Wiz-Produkte funktionieren mit WLAN und Bluetooth und benötigen daher keine Brücke, die die Signale an den WLAN-Router übersetzt.

Neue Wiz-Lampen sind in verschiedenen Leuchten für 13 bis 50 Euro erhältlich. Gebrauchsfertige Lampen mit integrierten LEDs, einem Bewegungsmelder, einem intelligenten Adapter und einer Fernbedienung vervollständigen die Ifa-Neulinge von Wiz. Sie sollten später in diesem Jahr verfügbar sein. Die bisherigen Wiz-Produkte, die neben dem zusätzlichen Bluetooth-Chip praktisch die gleichen Funktionen bieten, sind bereits auf dem Markt und bleiben dort, bis sie ausverkauft sind.

Tado schneidet das Kabel des Smart Wall Thermostats ab

Was Hue für intelligentes Licht bedeutet, ist Tado für intelligente Heizungssteuerung in diesem Land. Die Marke München ist ein Pionier von Steuerungen, die fern- und automatisch über Funk und Motor gesteuert werden können. Neben Thermostaten für Heizkörper hat Tado auch einige an der Wand in seinem Sortiment, die einen Zentralheizungskessel steuern können.

Tado Smartes Thermostat V3 + Funk

Ablehnen: Der Tados Smartes Thermostat V3 + steuert den Kessel jetzt optional über Funk anstelle einer Kabelverbindung. (Foto: Tado)

Bisher benötigte der zugehörige Wandthermostat ein Kabel für die Stromversorgung und den Schalteranschluss zum Kessel. Die neue Generation namens Smart Thermostat V3 +, die jetzt erhältlich ist, ist als Kabelversion oder als drahtlose Version mit Batteriestrom erhältlich. Das Starterkit für die Kabelversion kostet 200 Euro, das kabellose Starterkit 230 Euro. Jedes enthält ein Gateway zum Austausch von drahtlosen Schaltsignalen. Wenn Sie bereits über Tado-Kühlerregler verfügen und deren automatische Temperaturregelung durch genauere Messungen verbessern möchten, hat der Hersteller jetzt einen drahtlosen Wandtemperatursensor im Sortiment. Dafür sind rund 80 Euro fällig.

Wichtig: Für alle Funktionen der Steuer-App ist ein kostenpflichtiges Abonnement erforderlich, das 25 Euro pro Jahr kostet. Darüber hinaus möchte Tado das Abonnement-Geschäftsmodell um einen weiteren Service erweitern. Tado bietet jetzt eine an, damit Sie Ihre Heizung lange nutzen können vorausschauende Wartung mit dem kostenpflichtigen Service “Care & Protect” ein.

READ  Erinnerung: Beliebte Schokolade kann Plastikabfälle enthalten - auch bei Rewe, Edeka und Rossmann erhältlich

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close