sport

Fußball: Sandro Wagner kehrt nicht nach China zurück, Zlatan Ibrahimovic behauptet sechs Millionen vom AC Mailand

+++ EMPFANGEN +++

Wagner kehrt nicht nach Tianjin zurück

Sandro Wagner beendete sein Kapitel mit dem chinesischen Erstligisten Tianjin Teda nach anderthalb Jahren. “Ich hatte großartige 18 Monate in China”, sagte der 32-Jährige aus Bild.

Wagner wechselte im Januar 2019 für den ehemaligen Bundesligatrainer Uli Stielike von Bayern München nach Tianjin. Das Angriffszentrum erzielte in 26 Super League-Spielen zwölf Tore. Nach der Corona-Explosion hatte die chinesische Liga den Saisonstart für März verschoben. Ab Samstag sollte die Saison mit einem speziellen Turniermodus und strengen Hygieneregeln beginnen.

Laut “Bild” war Wagner während der Krustenkrise mit seiner Familie in Deutschland gewesen. Es wird sicherlich keine Rückkehr nach China geben, Gespräche mit Tianjin über den Vertragsabschluss sollten bereits beginnen. “Ich bin mir bewusst, dass ich ein Teil davon bin (von meinem Gehalt, Anmerkung des Herausgebers) Ich verzichte darauf – aber es gibt wichtigere Dinge im Leben “, sagte Wagner.

Leon Balogun schließt sich den Glasgow Rangers an

Leon Balogun tritt dem schottischen Club Glasgow Rangers bei. Der langjährige Bundesliga-Profi unterzeichnete einen Einjahresvertrag mit der 16. Runde der Europa League mit der Option auf eine weitere Saison, sagten die Schotten. Der Vertrag des 32-Jährigen mit dem englischen Premier League-Club Brighton & Hove Albion war zuvor abgelaufen. In der zweiten Saisonhälfte hatte der Verein bereits Verteidiger an den Zweitligisten Wigan Athletic übergeben.

“Ich freue mich sehr, Leon verpflichtet zu haben”, sagte Rangers-Trainer Steven Gerrard. “Er ist ein erfahrener Innenverteidiger, der unserem Kader Stärke und Tiefe verleihen wird. Seine Erfahrung in der Premier League stärkt unseren Kader und ist es auch.” Die Entwicklung unserer jungen Verteidiger trägt dazu bei. “Im Achtelfinale des zweiten Europa League-Spiels gegen Bayer Leverkusen am 6. August ist der ehemalige Mainzer noch nicht spielberechtigt. Die Rangers hatten zu Hause gegen das Stadion 1: 3 verloren.

READ  Stefan Effenberg mit Klartext in einer Spalte

+++ Gerüche +++

Ibrahimovic bittet um sechs Millionen für die Erweiterung von Mailand

von gescheiterte Änderung von Ralf Rangnick Für den italienischen Erstligisten AC Milan und die Verlängerung des Vertrags von Trainer Stefano Pioli wurden die Weichen für den Verbleib des alten schwedischen Stars Zlatan Ibrahimovic gestellt. Der 38-Jährige, der ein gutes Verhältnis zu Pioli hat, hat laut Tuttosport Verhandlungen mit Mailand über eine Vertragsverlängerung um ein Jahr aufgenommen. Dafür fragt der Angreifer der im Dezember nach Mailand zurückkehrte, ein Jahresgehalt von sechs Millionen Euro, berichtete die Zeitung.

Ibrahimovic erzielte sieben Tore in 15 Spielen für den Verein der Serie A, in dem er zwischen 2010 und 2012 spielte. Wenn das Mailänder Management Ibrahimovics Bitte widerspricht, möchte der Verein seinen Kader mit einem anderen erfahrenen Stürmer verstärken. Der kroatische Vizemeister Mario Mandzukic, der vor zwei Wochen seinen Vertrag mit Al Duhail in Katar gekündigt hat, wird laut Tuttosport diskutiert.

Nürnberg gibt Hecking und Przondziono zurück

Dieter Hecking wird neuer Sportdirektor beim 1. FC Nürnberg. Vorheriger HSV-Trainer wird Robert Palikuca für den Club der zweiten Kategorie ablösen, der seinen Vertrag gekündigt hat, der bis 2021 bis zum 31. Juli läuft. Dieses Foto berichtet. Martin Przondziono ist der Favorit für die neue Position des Sportdirektors. Bis April war er Manager des Sportdirektors in der vom Bundesliga SC Paderborn übertragenen Mannschaft.

Die erste Aufgabe des Duos wird es sein, einen neuen Trainer einzustellen. In der vergangenen Saison waren Damir Canadi und Jens Keller, die von Palikuca ausgewählt worden waren, gescheitert und Keller wurde Schuss nach dem letzten Tag der Saison.

READ  Ingolstädter Sportdirektor Michael Henke entschuldigt sich nach dem Tritt gegen Jeff Saibene

Kovac könnte Herthas Wolf in Monaco verführen

Der Bundesligist Hertha BSC könnte sich der Konkurrenz von Niko Kovac stellen, wenn Marius Wolf unterschreiben würde. Nach einem Bericht von “Bild” soll Kovac 25 Jahre alt sein zu seinem neuen Verein AS Monaco will wählen. Dementsprechend hatte der Trainer bereits nach Wolf gefragt, ob sich der Außenspieler ein Engagement für das Fürstentum vorstellen könne.

Kovac entwickelte Wolf einmal bei der Eintracht Frankfurt als Hauptdarsteller, beide gewannen 2018 den DFB-Pokal. Wolf war in der Vorsaison von Borussia Dortmund nach Berlin ausgeliehen und hat bis 2023 noch einen Vertrag beim BVB Kandidat für Veränderung und Hertha ist daran interessiert, Wolf dauerhaft einzustellen. Medienberichten zufolge ist der Transfer für Berliner zu hoch, weshalb die Option zum Kauf von über 20 Millionen Euro nicht zurückgezogen wurde. Hertha sollte nicht mehr als fünf Millionen Euro ausgeben wollen.

Freiburg interessiert sich für Demirovic

Der SC Freiburg hat offenbar eine Alternative zum Angriff und damit auch zu einem möglichen Abschied von Stürmer Luca Waldschmidt in Richtung Portugal. Wie die “Badische Zeitung” berichtet, steht der Verein vor einer Verpflichtung von Ermedin Demirovic. Der 22-Jährige hat noch einen Vertrag mit dem spanischen Erstligisten Deportivo Alaves, spielt aber derzeit für den Schweizer FC St. St. Gallen.

Ikone: Spiegel

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close