Welt

Donald Trump: drohende gewaltsame Kluft? Mike Pence plant, die USA im Januar zu verlassen

  • vonPhilipp Fischer

    ausschalten

In wenigen Wochen wird Joe Biden zum neuen Präsidenten der USA ernannt. Die ersten Republikaner bekommen kalte Füße und arbeiten an Plänen, um einen Konflikt mit Trump zu vermeiden.

  • Das haben sie letzten Montag gemacht Wähler der Wahlsieg von Joe Biden genehmigt.
  • Am 20. Januar wird der Demokrat Joe Biden* * vereidigt als 46. US-Präsident.
  • Erste Republikaner gratulierten Biden zum Sieg und waren von Trumpf scharf angegriffen.

Washington DC – Wochenlang brach das Tabu als Republikaner Joe Biden Herzlichen Glückwunsch zum Wahlsieg. Jeder, der es gewagt hat oder nicht auf der Tagesordnung steht Trümpfe abgewichen, musste seinen Posten schnell verlassen, ebenso wie kürzlich der Justizminister William Barr. Aber danach Joe Biden ist am Montag von den Wählern verstorben wurde zum Präsidenten gewählt, viele scheinen Republikaner zeige langsame Einsicht. Der harte Kern darum herum Trumpf ist leise. Für den US-Vizepräsidenten Mike Pence* Das könnte sich bald ändern.

US-Vizepräsident Mike Pence spricht auf einer Veranstaltung, die das Leben gewinnt

© Susan Walsh / dpa

Nach dem Verlust der US-Wahlen macht Trump kurze Arbeit mit Andersdenkenden

Donald Trump* Stoisch bleibt er bei seinem Kurs. Infolgedessen ist es US-Wahlen 2020 * von den Demokraten und den Real manipuliert Gewinner sei du selbst. Wer etwas anderes behauptet, sollte den scheidenden US-Präsidenten oder sogar seinen Posten in der USA diffamieren Trumpad-Verwaltung verlassen. Niemand ist immun gegen die Tiraden Trümpfenoch die Hoher rat immer noch führende Republikaner mögen Mitch McConnellder nach wochenlangem Schweigen Joe Biden Herzlichen Glückwunsch zum Wahlsieg.

READ  Nigeria erlaubt Kastration als Strafe für Vergewaltigung - Nachrichten im Ausland

Gibt es nach dem Verlust der US-Wahlen eine Bedrohung zwischen Pence und Trump?

Es könnte folgendes sein US-Vizepräsident Mike Pence Treffen. Dies hat den Wahlsieg von bisher Joe Biden und folgt weiterhin der gleichen Linie wie, wenn auch viel sorgfältiger Trumpf*. Das könnte jedoch sein 6. Januar Veränderung. Wenn der Vizepräsident fällt Pence die unrühmliche Aufgabe, den Vorsitz der Kongresssitzung zu führen, die Bidens Sieg in Wahlkollegium wird bestätigen. Danach auch Pence der Zorn von Trumpf und seinen Anhängern zum Opfer fallen.

Nach den US-Wahlen: Wird Trump Vice Pence das Land verlassen?

Aber das scheint Konzentriert sich auf die USA arbeitet bereits an Plänen, um es zu bekommen Tag X. vermeiden. Wie das amerikanische Portal Politik berichtet, das Team widersetzt sich Pence eine Auslandsreise in die naher Osten. Der Starttermin für die einwöchige Reise nach Bahrain, Israel und Polen ist 6. Januar geplant. Auf den ersten Blick passt die Reise gut zu den aktuellen Bemühungen der Trump-Administration im Nahen Osten. Seit einigen Monaten vermittelt die Trump-Administration mit der Verhandlungen zwischen Israel und verschiedene arabische Staaten sowie Marokko oder der Vereinigte Arabische Emirate. Außerdem würde die Reise nach Israel ihn ins Lager bringen evangelikale Christen bringen.

READ  Die Zahl der Koronarinfektionen bei SH steigt um 27 Fälle NDR.de - News - Schleswig-Holstein

Reisen Sie in den Nahen Osten als perfekte Gelegenheit, um Trump auszuweichen

Abgesehen von den möglichen Zielen der Innen- und Außenpolitik scheint die Reise zu sein Konzentriert sich auf die USA die perfekte Gelegenheit, um einen Konflikt mit dem scheidenden Präsidenten zu lösen Donald Trump zu vermeiden oder zumindest lange genug zu verzögern. Ein Vertrauter von Pence erzählte Politik: “Ich vermute, das Timing ist alles andere als zufällig”. Dieser Ansatz würde zu der Taktik passen, die Pence in den letzten Wochen nach dem Amerikanische Wahlen ist gefahren. Im Gegensatz zu seinem Präsidenten Pence nie mit verschwenderischen Siegeserklärungen und Vorwürfen der Wahlmanipulation veröffentlicht. Er blieb wie immer im Hintergrund. Wenn Pence Die Reise wird auch beginnen, wurde noch nicht bestätigt. (phf) Merkur.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks Ippen-Digital.

Rubriklistenbild: © Susan Walsh / dpa

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close