Welt

COVID-19: In Fidschi brechen Anti-Lockdown-Proteste aus, als den Menschen das Essen ausgeht

Hungernd und wütend gingen die Bewohner von Nawaka in Nadi am Samstag trotz der zunehmenden COVID-Fälle in ihrer Stadt auf die Straße.

“Wenn die Regierung noch zwei Wochen schließen will, sollten sie uns Essen bringen”, sagte ein Demonstrant.

Lockdown bedeutet, dass die Fidschianer nicht zur Arbeit gehen können – sie haben kein Einkommen, um Lebensmittel und Vorräte zu kaufen.

Ein Helfer sagt, die COVID-Krise habe sich dort zu einer anderen Art von Krise entwickelt.

“Eltern schlafen hungrig, damit sie am nächsten Tag zumindest etwas zu essen für ihre Kinder haben, und in einigen Fällen leben sie nur von Wasser oder Tee”, sagte Shairana Ali von Save The Children Fiji.

Neuseeländer spendeten letzte Woche 36.000 US-Dollar an Save the Children, um Lebensmittelpakete an 1.000 Familien zu liefern.

Die Nachfrage soll sich jedoch verdreifachen.

“Wir gehen davon aus, dass die Zahl auf mehr als wahrscheinlich 2000-3000 Menschen steigen wird”, sagte Ali.

Fidschi kämpft seit fast zwei Monaten gegen einen tödlichen COVID-Ausbruch – mit 51 gemeldeten Fällen am Freitag werden die Dinge nur noch schlimmer. Ebenso die wirtschaftlichen Auswirkungen.

“Die Leute konnten nicht arbeiten, sie verdienen nichts und was sie an Ersparnissen hatten, sie sind schon erschöpft”, sagt Ali.

Es ist im Kopf des Premierministers von Fidschi – Frank Bainimarama goss kaltes Wasser auf Forderungen nach einer einmonatigen Sperrung der gesamten Hauptinsel und sagte, dies würde irreparablen Schaden verursachen.

“Die Arbeitsplätze der Menschen werden vielleicht nie wiederkommen. Wir würden durch den dauerhaften Verlust von Industrien unter struktureller Arbeitslosigkeit leiden, und ich kann dies nicht zulassen und werde ich nicht”, sagte er.

READ  Polizei verspottet Fahrer nach gemietetem McLaren bei Straßenrennen zerstört - News

Aber er fordert die Menschen nachdrücklich auf, die Regeln in den Cluster-Eindämmungszonen zu befolgen, nachdem in den letzten 24 Stunden 57 Menschen wegen Trunkenheit festgenommen wurden.

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close