sport

Bowker verlässt das Miteigentum von Hurricanes nach Kommentaren

Troy Bowker verlässt seine Miteigentümerschaft am Rugby-Franchise Hurricanes, nachdem er es geschafft hat kontroverse Kommentare in den sozialen Medien.

Hurricanes Flags während des Spiels Hurricanes vs Reds Super Rugby im Westpac Stadium in Wellington

Foto: Fotosport

In einer Erklärung heute Abend gab Bowker bekannt, dass er ein Angebot für seine Anteile an dem Franchise angenommen habe, angeblich einen Anteil von 12,5 Prozent. Er sagte, er habe im Februar die Entscheidung getroffen, seine Beteiligung aufgrund des Endes der aktuellen Lizenzbedingungen zum 31. August zu beenden.

“Ich habe dem Vorsitzenden jetzt mitgeteilt, dass ich beabsichtige, das Angebot für meine Aktien zu Bedingungen anzunehmen, mit denen ich sehr zufrieden bin”, sagte Bowker.

Bowker zielte in einem kürzlich veröffentlichten Social-Media-Beitrag auf Sir Ian Taylor und beschuldigte Ngāti Kahungunu und Ngāpuhis Animationsunternehmer, “in die linke Māori-liebende Agenda einzudringen”, nachdem Taylor die nationale Führerin Judith Collins kommentiert hatte. Unterstützung für ein Referendum über die Verwendung des Namens Aotearoa für Neuseeland.

Die Hurricanes und die NZ Rugby Union wurden beide veröffentlicht Aussagen dazu sagen, dass sie Bowkers Ansichten nicht unterstützten.

Hurricanes Halfback TJ Perenara verurteilte auch Bowker und sagte seine Kommentare enthalten “grundliegenden Rassismus”.

“Meine Diskussion über Linkedin In mit Sir Ian Taylor sollte nie Rugby oder meine Beteiligung an den Hurricanes als Aktionär und Vorstandsvorsitzender beinhalten”, sagte Bowker in seiner Erklärung.

“Ich möchte deutlich machen, dass ich hinter dem Thema stehe, was ich gesagt habe.”

READ  Der DFB will das FC Bayern-Talent Musiala von der deutschen Nationalmannschaft überzeugen

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close