Wirtschaft

Bilanzpräsentation: Uber schreibt wieder rote Zahlen – Uber-Aktien steigen | Botschaft

Die weltweit größte Fluggesellschaft Uber leidet weiterhin unter der Koronapandemie und erlitt im dritten Quartal erneut schwere Verluste. Es kam auf einen Verlust von 1,1 Milliarden Dollar (0,9 Milliarden Euro) an, teilte der Taxikonkurrent am Donnerstag nach der Schließung des amerikanischen Marktes mit. Tiefrote Zahlen sind nicht nur für Uber seit der Corona-Krise normal, vor einem Jahr war der Verlust aufgrund extrem hoher Investitionen und Kosten sogar noch etwas höher.

Nach dem Einbruch zu Beginn der Pandemie erholt sich das Geschäft weiter, aber Uber bleibt hart getroffen. Der Umsatz im letzten Quartal ging um 18 Prozent auf 3,1 Milliarden US-Dollar zurück. Trotz aller Probleme bleibt das Unternehmen seinem Ziel verpflichtet, bis Ende 2021 ein Quartalsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zu erzielen. Trotzdem wurden die Zahlen von den Anlegern nicht gut aufgenommen und die Aktien fielen zunächst stark in die roten Zahlen. Analysten hatten im Durchschnitt deutlich bessere Ergebnisse erwartet.

Die an der NYSE notierte Uber-Aktie stieg bis zum Handelsschluss am Freitag um 6,98 Prozent auf 44,89 USD.

SAN FRANCISCO (dpa-AFX)

Weitere Neuigkeiten über Uber

Bildquellen: Christopher Penler / Shutterstock.com, Mateusz_Szymanski / Shutterstock.com

READ  Internet-Hub: Frankfurts stromhungrige Rechenzentren | tagesschau.de

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close