Wissenschaft

Bayern überschreitet die Inzidenz von 200

Der Freistaat hat die Inzidenzschwelle von 200 überschritten. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet derzeit durchschnittlich 200,2 Coronavirus-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Bayern weist nach Sachsen (348,7) und Thüringen (230,9) die dritthöchste Infektionszahl auf.

36 Korona starben in den letzten 24 Stunden

Laut RKI gab es von Samstag bis Sonntag mehr als 3.800 Neuinfektionen. Die Zahl der Menschen, die mit oder an dem Virus starben, wurde innerhalb von 24 Stunden in Bayern auf 36 geschätzt.

Strengere Regeln ab einer Inzidenz von 200

Für Gemeinden und Bezirke, die die Schwelle von 200 überschritten haben, In Bayern gelten automatisch strengere Regeln. Dazu gehören laut RKI nun auch Weiden in der Oberpfalz und im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Homeschooling für fast alle Schüler

Schüler der achten Klasse müssen dort zu Hause bleiben, es sei denn, sie besuchen eine Sonderschule oder eine höhere Klasse. Musik- und Fahrschulen müssen schließen und nur Lebensmittel können auf Märkten verkauft werden. Darüber hinaus gelten strengere Nachtausgangsbeschränkungen von 21.00 bis 17.00 Uhr.

Siehe auch  Kosmologie: Feuerwerk am Ende der Zeit

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close