Welt

Angriff in Wien – Live-Ticker: +++ 23:28 Bundeskanzler Kurz verurteilt “ekelhaften Terroranschlag” in Wien +++

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) verurteilte den mutmaßlichen Anschlag in Wien am Montagabend als “ekelhaften Terroranschlag”. “Unsere Polizei wird entschlossen gegen die Täter dieses widerlichen Terroranschlags vorgehen”, schrieb der österreichische Regierungschef im kurzen Twitter-Nachrichtendienst.

+++ 23:18 Streitkräfte nach Wien gerufen – Unterstützung für die Polizei +++
Der österreichische Innenminister Nehammer gab gegenüber dem ORF bekannt, dass die Wiener Streitkräfte zur Unterstützung einberufen worden seien. Die Soldaten sollten den Eigentumsschutz in der Stadt übernehmen, um die Polizei zu entlasten.

+++ 23:10 Bürgermeister: Überprüfen Sie, ob der ermordete Täter einen Sprengstoffgürtel trägt +++
In einem Gespräch mit dem ORF erklärte der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig, dass derzeit eine Untersuchung des ermordeten Täters läuft. Einerseits, um mehr Informationen über die Täter zu erhalten, aber auch um zu klären, ob er einen Sprengstoffgürtel getragen hatte. Die Polizei geht immer noch davon aus, dass es mehrere Täter gibt.

+++ 23:01 15 Verletzte werden im Krankenhaus behandelt +++
Laut einem ORF-Reporter werden 15 Opfer des Angriffs in Krankenhäusern behandelt. Sieben von ihnen wurden schwer verletzt.

+++ 22:57 Google markiert den Tatort mit Warnschildern +++
Google hat jetzt einen der Tatorte mit einem Warnschild markiert. Auf der Seitenstettengasse am Schwedenplatz wurde im Kartendienst von Google ein rotes Ausrufezeichen mit der Aufschrift “Wien – Zwischenfall” angezeigt. Die Polizei hatte zuvor getwittert, dass dort gegen 20 Uhr geschossen wurde. Die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, die Polizei habe die Menschen gebeten, die Innenstadt zu verlassen. „Verlasse den ersten Bezirk!“, Riefen schwer bewaffnete Polizisten in Schutzkleidung Radfahrern, Wanderern und Passanten zu. Der erste Bezirk ist die Innenstadt der österreichischen Hauptstadt.

READ  US-Wahlen: Die Republikanische Partei betrachtet Trump als Säuberung oder Status Quo

+++ 22.40 Uhr Wiener Polizei: ein Täter erschossen – sechs Tatorte +++
Nach Angaben der Polizei wurde bei dem mutmaßlichen Terroranschlag in Wien am Montagabend ein Täter erschossen. Mehrere Täter mit langen Kanonen waren in der Nähe einer Synagoge unterwegs. Es gibt sechs Tatorte. Ein Passant wurde getötet.

+++ 22:35 deutsche Politiker sind entsetzt +++
Deutsche Politiker reagierten mit Bestürzung auf den mutmaßlichen Terroranschlag im Zentrum von Wien. SPD-Vorsitzender Norbert Walter-Borjans sprach am Montagabend auf Twitter über “schockierende Neuigkeiten”. “Was auch immer das Motiv ist und wer auch immer der Täter sein mag. Solche Handlungen verdienen Ausschluss, Null Toleranz und die ganze Härte des Gesetzes.” FDP-Chef Christian Lindner twitterte: “Unsere Gedanken sind in #Wien”.

+++ 22:20 Der Nahverkehr hält nicht im Zentrum von Wien an +++
Nach Angaben der Polizei gibt es im Zentrum von Wien derzeit keine Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel. “Bleib in Sicherheit, verlasse sofort öffentliche Plätze”, twitterte die Polizei in der österreichischen Hauptstadt.

+++ 22:15 Innenminister geht von einem “Terroranschlag” nach Schüssen in Wien aus +++
Der österreichische Innenminister Karl Nehammer sprach nach den Schüssen in einer Synagoge im Zentrum von Wien von einem “offensichtlichen Terroranschlag”. Der Angriff geht weiter und es gibt mehrere Täter, sagte der Minister am Montagabend gegenüber dem Fernsehsender ORF. Mehrere Personen wurden verletzt.

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close