Wirtschaft

Angriff auf Poly Network: Krypto-Hacker wird wahrscheinlich alles zurückzahlen

Stand: 12.08.2021 20:51 Uhr

Vielleicht wollte er nur auf Sicherheitslücken hinweisen und nicht reich werden: Der Hacker, der beim Angriff auf die Poly-Network-Plattform 600 Millionen Dollar an Kryptowährung gestohlen hat, hat offenbar alles zurückgezahlt.

Der Hacker, der offenbar hinter einem der bisher größten Kryptowährungsdiebstähle steckt, hat einen Großteil der erbeuteten 600 Millionen Dollar (510 Millionen Euro) zurückgegeben. Die von dem Angriff betroffene Plattform Poly Network berichtete auf Twitter, dass fast alle ihre Vermögenswerte wiederhergestellt wurden. Die Transaktionen sind noch nicht abgeschlossen.

Zunächst berichtete Poly Network, dass der Hacker Einheiten der Kryptowährung Ether im Wert von 4,6 Millionen US-Dollar, 252 Millionen US-Dollar in sogenannten Binance-Token und 85 Millionen US-Dollar in Polygon zurückgegeben hatte. Ether im Wert von 268 Millionen US-Dollar sind noch offen.

Am Donnerstagabend twitterte die Plattform dann, dass alle Etherwerte übertragen worden seien.

Dies scheint wahr zu sein, dass der Diebstahl nicht von gewöhnlichen Kriminellen begangen wurde. Die Beweise deuten vielmehr darauf hin, dass ein Hacker drastische Maßnahmen ergriffen hat, um auf die Schwäche des technischen Protokolls von Poly Network hinzuweisen.

Offenbar “gutartiger Hacker” bei der Arbeit

Poly Network nannte den mutmaßlichen Täter “Mr. White Hat”. Im Jargon der Sicherheitsbranche wird dies verwendet, um gutartige Hacker zu beschreiben.

Auch Spuren, die Tom Robinson, Mitbegründer von Elliptic, einer auf Blockchain-Analytik und Compliance spezialisierten Londoner Firma, in den öffentlich sichtbaren Transfers des Hackers entdeckte, wiesen in diese Richtung.

Hacker wollte auf Sicherheitslücken hinweisen

Robinson postete auf Twitter eine dreiseitige Frage-und-Antwort-Runde, die der Hacker in Form eines Selbstinterviews veröffentlicht hatte. Im Text sagt der Hacker, dass ihn das Geld nicht sonderlich interessiert. “Ich habe genug Geld.”

READ  Die US-Buchhaltungssaison beginnt: Makler erwarten neue Höhen

Er hatte immer vor, die Beträge zurückzuzahlen. Der Diebstahl sollte Schwachstellen in der Software von Poly Network aufdecken.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close