Wirtschaft

Absurde Empörung über Rocket: Samwer hat versagt, nicht geschummelt


Ein Kommentar von Max Borowski

Rakete zu verschrotten ist eine Tugend. Erst jetzt erkennen einige Anleger die Verluste, die sie vor langer Zeit erlitten haben. Haben sich die jetzt über eine angebliche “Enteignung” oder sogar “Betrug” empört, die in den letzten Jahren verschlafen hat?

Sie haben Rocket Internet-Aktien gekauft, als Sie an die Börse gingen? Das war eine wirklich bescheidene Investition! Als Investor haben Sie allen Grund, sich über Rocket Management zu ärgern. Die Frage ist: Warum bemerken so viele dies anscheinend erst, nachdem der CEO und Großaktionär Oliver Samwer angekündigt hat, das Unternehmen von der Börse zu nehmen? Die Rocket-Aktie mit ihrem volatilen Startup-Geschäftsmodell war von Anfang an eine hochspekulative Aktie. Diese Wette ist längst verloren.

Der Aktienkurs schwankt seit Jahren zwischen enttäuschenden 15 und 25 Euro, weit entfernt vom vorherigen Ausgabepreis von mehr als 40 Euro. Dies bedeutet, dass der Markt seit langem erkannt hat, dass Samwer und Rocket die Erwartungen nicht erfüllen können. Diese Unfähigkeit, selbst die eigenen Versprechen zu erfüllen, kann und wird seit Jahren offen erwähnt und kritisiert.

In dieser Situation ist es jedoch absurd, sich über das Angebot der Löschung und Rücknahme zu einem Preis zu empören, der auf dem aktuellen Börsenkurs basiert. Dies ist natürlich ein Eingeständnis Ihres eigenen Versagens, aber es hat nichts mit “Betrug” oder “Enteignung” von Investoren zu tun, wie manche es jetzt nennen. Was würden Sie als Aktionär bevorzugen? Dass alles so weitergeht wie bisher? Hätten Sie auch nur einen Cent von dem Verlust zurückbekommen, den Sie bereits bei Ihrer Einzahlung hatten?

READ  Keine Notwendigkeit für Homeschooling: Teen lähmt Schulserver durch Cyberangriffe

Samwer will nun zahlen, was die hochliquiden Rocket-Aktien an der Börse mit ihrem transparenten Preismechanismus wert sind. Was sonst? Gebühr an Investoren für erfolgloses Management? Leider war dies auf der Messe nie geplant.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close