Top Nachrichten

Volkommene Entspannung – auch von zu Hause aus

Wer hat nicht hin und wieder das Gefühl, dass der Tapetenwechsel längst überfällig ist? Doch braucht es eigentlich immer gezwungenermaßen einen vollkommen neuen Ort, um zur gewünschten Entspannung finden zu können?

Leider ist es mittlerweile bei vielen so, dass das eigene Zuhause nicht mehr den gewünschten Komfort bietet. Der Esstisch oder das Wohnzimmer werden zu einem Büro umfunktioniert und die Kinder sorgen für Lärm, gerade dann, wenn es einmal nichts zu tun gibt. Woran liegt es, dass bei so vielen das Haus oder die Wohnung den Status als Hort der Entspannung verloren haben? – Nun, eine Beantwortung dieser Frage ist immer nur dann möglich, wenn man sich das Problem individuell, also auf den einzelnen Leidtragenden bezogen, ansieht. Oftmals fällt dann auf, dass das Zuhause nicht mehr die nötige Entspannung bietet, weil sich die Dinge, die man während der Freizeit tut, zu sehr denen angleichen, die man tagtäglich bei der Arbeit verrichtet. Sowohl die Arbeit als auch das Vergnügen sind mittlerweile durch und durch von der Technik durchdrungen. Beschäftigt man sich tagsüber mit Tabellen und vielen Zahlen und starrt dabei auf einen Bildschirm, nur um dann in den eigenen vier Wänden das Ganze, nur mit etwas anderem Inhalt, zu wiederholen, dann versteht es sich von selbst, dass die gewünschte Ruhe nicht wirklich einkehren will.

Das Beste ist es also, wenn man sich technikfreie Räume schafft. Am besten ist dazu das Schlafzimmer geeignet. Dort haben Smartphone und Co. wirklich nichts verloren. Viel wichtiger ist es, dass man sich ein bequemes und ein auf einen abgestimmtes Bett besorgt. Ein Latex Topper ist dabei nur eines von vielen Beispielen, wie sich moderne Technik auf andere Art und Weise im Schlafzimmer nutzen lässt. Beim Schlafkomfort hat sich in den letzten Jahren vieles getan, wie es etwa eine moderne Matratze eindrucksvoll beweist.

READ  Coronavirus: Fortschritt! Forscher entdecken den Ursprung von Sars-CoV-2 - und haben jetzt einen Anspruch

Die Wirkung des gesunden Schlafs nicht unterschätzen
Wie man seine Freizeit gestaltet, das ist einem vollkommen selbst überlassen. Wichtig ist allerdings, dass man sich selbst bei allen Aktivitäten nicht vergisst. Am besten kommt man wieder zu Kraft, wenn man sich ein paar Stunden Schlaf in guter Qualität holt. Es braucht also eine Auszeit in der Freizeit. Erst, wenn einem das gelingt, kann man seine Ziele wieder mit Elan und mit neuer Energie angehen.
Wichtig ist, dass man bei den Regeln, das Schlafzimmer betreffend, streng bleibt. Wenn es schon nicht gelingt, das gesamte Haus zu einem Rückzugsort werden zu lassen, dann sollte das wenigstens beim Schlafzimmer ohne Einschränkungen gelingen. Neben einer guten Matratze, einem schönen Bett und einem Lattenrost in hoher Qualität gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten, wie sich der Komfort des wahrscheinlich wichtigsten Raumes in einem Haus oder in einer Wohnung verbessern lässt.

Unter Umständen gelingt es einem sogar, dass einen das neu gestaltete Schlafzimmer zu einem Umdenken bewegt. Das beste Bett bringt nämlich erst dann etwas, wenn am Abend die Gedanken nicht mehr länger kreisen und man das Glück hat, schnell einschlafen zu können. Sollte das bislang noch nicht so gut funktionieren, so kann man sich an Meditationsübungen zum Einschlafen versuchen. Die Ergebnisse sind erstaunlich, weshalb man den uralten Techniken auf jeden Fall eine Chance geben sollte. Besser als das Smartphone im Bett ist es allemal.

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close