Wissenschaft

Universum: Ein mysteriöser neunter Planet in unserem Sonnensystem? Neue Forschungsergebnisse liefern Hinweise

Der mysteriöse neunte Planet in unserem Sonnensystem wurde nie gesehen. Die Forscher glauben jedoch fest an seine Existenz. Licht könnte bald in die Dunkelheit eintreten.

  • Forschung seit Jahren Astronomen das Rätsel von einem neunter Planet in unserem Sonnensystem.
  • Die Forscher sind sich nicht einig: Ist es wirklich ein Planet?
  • Neue Technik könnte bald Licht in die Dunkelheit bringen.

Das Platz hat die Menschheit immer fasziniert. Schon die Die Ägypter waren besorgt über unser Sonnensystem. Trotz moderner Technologie und jahrzehntelanger Forschung ist nicht alles über unser Sonnensystem bekannt. Das Mysteriöse, neunter Planet Auf. Gibt es nach Neptun einen weiteren Satelliten in unserem Sonnensystem? Die Forschung kann bald mehr wissen.

Weltraum: Geheimnisvoller neunter Planet – Forscher vermuten andere Planeten hinter Neptun

Seit den 2000er Jahren ist die Theorie um eins gewachsen neunter Planet außerhalb von Neptuns Umlaufbahn. Mehrere Wissenschaftler, darunter der brasilianische Astronom Rodney Gomes und der amerikanische Astronom Chad Trujillo mit seinem Kollegen Scott Sheppard, untersuchten das Umlaufbahnen transneptunischer Objekte. Dazu gehören Zwergplaneten, die die Sonne jenseits von Neptun umkreisen. Die Forscher stellten ähnliche Umlaufbahnen der sogenannten KGO fest, die auf eine Anziehung durch einen anderen Körper zurückzuführen sind, beispielsweise Objekte mit planetarischer Masse, die Fokus. Also a neunter Planet in unserem Sonnensystem?

Die Forscher Batygin und Brown von einer kalifornischen Universität gaben 2016 ebenfalls an, dass die Wahrscheinlichkeit einer zufälligen Konstellation nur 0,007% betrug. In welchem Planeten Es könnte ein Eisriese sein, der zehnmal so groß ist wie die Masse der Erde. Nach korrigierten Untersuchungen an fünf Erdmassen sagte Batygin 2019: “Mit fünf Erdmassen erinnert es an Supererden, die in seltsamen Galaxien existieren.”

READ  Komet Neowise: Wo und wann kann man es sehen?

Mysteriöser neunter Planet: Forschung stimmt nicht überein – Planet oder Schwarzes Loch?

Ist Planet Neun überhaupt ein Planet? Forschung ist anderer Meinung. Denn die Abweichungen in den Bahnen der transneptunischen Objekte lassen sich auch anders erklären. Ein “brauner Zwerg”, der im interstellaren Raum vorbeizieht, viele kleine Objekte, die die Umlaufbahnen beeinflussen, oder ein sogenanntes wäre ebenfalls möglich ursprüngliches Schwarzes Loch, also focus.de. Mit einem Ur Schwarzes Loch Wenn es sich um eine leichte Form eines Schwarzen Lochs handelt, das sich wahrscheinlich um die Zeit des Urknalls gebildet hat, siehe oben spektrum.de.

Der österreichische Informatiker und Wissenschaftsautor Marcus Stöger beschreibt die Idee eines Schwarzen Lochs oder Braunen Zwergs als “lustige Ideen, die nicht ausgeschlossen werden können, aber die Wahrscheinlichkeit ist vernachlässigbar”, sagte focus.de. Des Weiteren Untersucht siehe jedoch die Existenz eines planetarischer Himmelskörper als unwahrscheinlich. Ein Schwarzes Loch würde laut Online-Magazin die zuvor fehlende Lichtspur eines neunten Planeten erklären heise.de.

Weltraum: Geheimnisvoller neunter Planet: Neue Technologie könnte Licht in die Dunkelheit bringen

Eine neue Teleskop könnte bald Licht in die Dunkelheit bringen. Das Vera C. Rubin Observatorium ist ein Teleskop, das den Nachthimmel in drei Nächten vollständig fotografieren kann. Auf diese Weise konnte es Objekte erkennen, die in ein mögliches Schwarzes Loch gezogen wurden, und so indirektes Licht auf die Untersuchung im Dunkeln werfen neunter Planet bringen. Das Teleskop wird also 2022 einsatzbereit sein, so dass Rubin Observatorium. Bis dahin müssen die Forscher und die am Weltraum Interessierten geduldig sein. Der Planet wurde möglicherweise auch unbewusst aufgespürt.

Astronomen reden immer über erdähnliche Planeten – haben sie einen gefunden? Ein leuchtend grüner Planet faszinierte kürzlich auch die Wissenschaft. (chd)

Liste der Bildrubriken: © Bildallianz / dpa / ESA / NASA

READ  Infektionsrisiko: Fachleute arbeiten an der Überwachung der Raumluft

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close