Samstag, Februar 24, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...

Sorgen Sie für Ihre...

Weihnachten ist der Tag der Geschenke, ein Tag, an dem Wünsche wahr werden!...
StartWissenschaftSturmflutwarnung: Hurrikan "Hanna"...

Sturmflutwarnung: Hurrikan „Hanna“ fährt nach Texas – Panorama – Society

Der erste Hurrikan dieser Saison über dem Atlantik ist auf dem Weg nach Texas. Laut dem National Hurricane Center der US-Klimabehörde NOAA wurde der Tropensturm „Hanna“ am Samstagmorgen (Ortszeit) auf das niedrigste Niveau eines Hurrikans modernisiert. Die Behörde erwartete, dass der Sturm nachmittags oder abends mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern auf den Boden treffen würde.

Für den Küstenabschnitt von Port Mansfield nach Sargent in Texas wurde eine Sturmkletterwarnung ausgegeben. Meteorologen warnten vor möglicherweise tödlichen Überschwemmungen.

Im Pazifik fährt der Hurrikan Douglas mit Windgeschwindigkeiten von etwa 175 Stundenkilometern nach Hawaii. Das Zentrum des Hurrikans wartete jedoch darauf, dass der Sturm der zweiten Ebene schwächer wurde. Es wird erwartet, dass es über Nacht am Sonntag in der Nähe von Hawaiis größten Inseln liegt – dann wie ein Hurrikan knapp unterhalb der Hurrikanschwelle.

Laut einer Prognose vom Mai erwartete die NOAA in diesem Jahr eine überdurchschnittlich aktive Hurrikansaison. Von Juni bis Ende November waren bis zu zehn Stürme zu erwarten, von denen bis zu sechs sehr schwere Wirbelstürme sein könnten, hatte die Behörde gesagt. Es gibt durchschnittlich sechs Hurrikane pro Jahr über den Atlantik, von denen drei zu großen Stürmen werden.

Angesichts der verfügbaren Klimadaten und der höchsten Wassertemperaturen im Atlantik und in der Karibik beträgt die Wahrscheinlichkeit einer normalen Jahreszeit nur 30 Prozent, die eines Durchschnitts unter 10 Prozent, hieß es damals. (DPA)

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.