Wirtschaft

Stark in China: VW-Aktien steigen: Porsche bringt deutlich mehr Autos zu Kunden | Botschaft

Zwischen Januar und Ende März wurden 71.986 Fahrzeuge an Kunden übergeben – 36 Prozent mehr als im ersten Quartal 2020, teilte die Volkswagen-Tochter am Freitag in Stuttgart mit. Im vergangenen Jahr hat die Mitte März einsetzende Koronapandemie Porsche und andere Autohersteller teilweise in Bezug auf den Absatz gebremst.

Im Laufe des Jahres verkaufte Porsche weltweit nicht weniger als 272.000 Autos, etwas weniger als 2019. Angesichts des starken Verkaufsstarts im neuen Jahr kann der Sportwagenhersteller nun erstmals versuchen, die 300.000 zu durchbrechen. Es gibt “eine legitime Gelegenheit”, hatte CEO Oliver Blume auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens Mitte März gesagt.

Porsche profitierte im ersten Quartal von höheren Umsätzen in allen relevanten globalen Märkten. In China lief es besser: Allein wurden fast 22.000 Autos verkauft. Dies entspricht einem Plus von 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In den USA stieg der Umsatz um 45 Prozent, in Europa um 16 Prozent und im Heimatmarkt Deutschland um 14 Prozent.

Über XETRA steigt der VW-Anteil derzeit um 2,46 Prozent auf 244,10 Euro.

/ mbr / DP / jha

STUTTGART (dpa-AFX)

Weitere Neuigkeiten zur Volkswagen (VW) AG Vz.

Bildquellen: Porsche

READ  Lufthansa wird nächste Woche über die Ausfahrt der A380 entscheiden

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close