Welt

Seit März ununterbrochen im Einsatz: Foto eines beruhigenden Arztes geht um die Welt

Seit März nonstop im Einsatz
Foto eines beruhigenden Arztes geht um die Welt

Joseph Varon hat mehr als 250 Tage in einem Krankenhaus in Houston verbracht. Bei der Koronapandemie arbeiten der Arzt und sein Team an ihre Grenzen. Ein Foto, das Millionen von Menschen auf der ganzen Welt berührt, zeigt, dass die Menschheit nichts verpasst.

Ein Arzt in einem Schutzanzug hält einen älteren Patienten an seinem 252. Arbeitstag in Folge auf einer Corona-Intensivstation beruhigend in den Armen: Ein Fotograf der Agentur Getty Images hielt diese Szene letzte Woche im United Memorial Medical Center in Houston, Texas, mit die Kamera fest. Seitdem ist das Foto mit dem Chefarzt Joseph Varon weltweit im Internet erschienen.

Varon hat das gesagt Amerikanischer Fernsehsender CNNdass er 252 Tage ohne Unterbrechung gearbeitet hatte, als er den Patienten mit den weißen Haaren an Thanksgiving sah. Der Mann versuchte aufzustehen. “Ich möchte mit meiner Frau zusammen sein”, sagte der ältere Mann laut durch Varon unter Tränen. Das tat ihm sehr leid: “Ich war sehr traurig, genau wie er.” Der Patient hörte schließlich auf zu weinen und fühlte sich besser. Es gibt Hoffnung für den älteren Patienten: Laut Varon sollte er vor Ende der Woche entlassen werden.

Viele Patienten denken an die Isolation auf den Corona-Intensivstationen, sagte Varon. “Sie befinden sich in einem Raum, in dem die Leute nur in Raumanzügen kommen”, erklärte der Arzt. Einige Patienten versuchen zu fliehen. Jemand hat kürzlich versucht, aus dem Fenster zu fliehen. ‘ Die Patienten fühlten sich auf der isolierten Intensivstation isoliert, “sie wollen einfach nur raus”.

Varon sagte CNN auch, dass die Arbeit an der Covid Station in Houston eine enorme Belastung für das Personal darstellt. “Meine Krankenschwestern brechen zusammen, einige weinen mitten am Tag, weil sie über solche Situationen traurig werden”, sagte Varon.

Im CNN-Interview warnte der Arzt die amerikanische Bevölkerung außerdem, sich an die Hygienevorschriften zu halten: “Die Leute sind in Bars, Restaurants und Einkaufszentren unterwegs. Es ist verrückt. Die Leute hören nicht zu und landen dann auf meiner Intensivstation.” Als die Leute endlich das Richtige taten, konnten sich Gesundheitshelfer wie er endlich entspannen.

READ  Coronavirus - USA: Donald Trump schützt Maskenverweigerer

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close