Wirtschaft

Rückruf: Villeroy & Boch ruft Bambus-Tischsets zurück


Mettlach –

Die Firma Villeroy & Boch ruft derzeit (ab 2. Mai 2021) zwei Tischsets in den Farben Dunkelgrün und Braun zurück. Wie das Unternehmen berichtet, wurde die gesetzliche Grenze für Azofarbstoffe in seinen Produkten überschritten.

  • Villeroy & Boch ruft zwei Tischsets zurück
  • Die Bambusuntergründe überschreiten die gesetzliche Grenze für Azofarbstoffe
  • Kunden erhalten ihr Geld zurück

Azofarbstoffe gehören zur größten Gruppe der synthetischen Farbstoffe.

Villeroy & Boch erinnert sich an Tischsets aus Bambus

Nach Angaben des Unternehmens sind die betroffenen Tischsets aus Bambus deutlich an den Stoffetiketten mit dem Villeroy & Boch-Logo zu erkennen.

Insbesondere sind diese beiden Tabellensätze betroffen:

  • Artikel: Villeroy & Boch Essentials Bambus Tischsets
  • Farbe: dunkelgrün und braun
  • Artikelnummern: dunkelgrün: 3590400005, braun: 3590400009
  • Größe: 33 cm x 48 cm
  • Verkaufszeitraum: bis März 2021
  • Material: Bambus und Baumwolle

Das deutsche Unternehmen Villeroy & Boch mit Sitz in Mettlach (Saarland) – eine der weltweit führenden Premiummarken, insbesondere für Keramikprodukte – fordert seine Kunden auf, die betroffenen Artikel nicht mehr zu verwenden und so schnell wie möglich zurückzugeben. Das berichtet das Portal “Produktwarnung.eu“.

Villeroy & Boch: Kunden bekommen ihr Geld zurück

Die Produkte können an allen Verkaufsstellen von Villeroy & Boch zurückgegeben werden. Kunden erhalten eine Rückerstattung des Kaufpreises von 8,90 Euro, auch ohne Kaufnachweis.

READ  Kultprodukte für weniger als 5 Euro: Lidl verkauft eine Reihe von DHDL-Produkten

Alternativ können die Produkte auch per Post an Villeroy & Boch zurückgesandt werden. Das sieht das Unternehmen auf seiner Homepage vor www.villeroyboch.com/bamboo ein entsprechendes Kontaktformular ist verfügbar.

Vor kurzem warnte die Firma Aldi Müsli landesweit, Weleda warnte vor Glassplittern in einer Creme – und FFP2-Schutzmasken chinesischer Hersteller haben keinen Qualitätstest bestanden. Insbesondere wurde eine KN95-Maske für Kinder zurückgerufen.

In den genannten Fällen bitten die Hersteller, die Produkte nicht zu konsumieren oder zu verwenden. (jba)

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close