Welt

Riesige Antonov An-124-Flugzeuge müssen in Nowosibirsk notlanden

Kurz nach dem Start meldete ein Antonov-Frachter einen Motorschaden in Russland. Die Notlandung in Nowosibirsk stürzte ab, aber der Vorfall endete leicht.

Ein Antonov An-124 Frachtflugzeug sollte auf Russisch sein Nowosibirsk Machen Sie kurz nach dem Start eine Notlandung. Dies wird vom Aviation Safety Network (ASN) gemeldet. Mit diesem Manöver rettete der Pilot allen 14 Besatzungsmitgliedern das Leben. Niemand an Bord sei verletzt worden, sagte er. Laut ASN war die Ursache des Vorfalls eine Beschädigung des richtigen Motors. Außerdem war die Funkverbindung an Bord ausgefallen.

Kurz nach dem Start am Freitagnachmittag (Ortszeit) in Richtung Wien musste sich die Besatzung des Riesenfrachters umdrehen und flog in geringer Höhe zum Flughafen zurück. In dem Notlandung Die Maschine raste etwa 300 Meter über der Landebahn, verbeulte das Fahrwerk und beschädigte die Oberfläche des Tages schwer.

Augenzeugen berichteten, dass Rauch aus dem Motor austrat. Das Flugzeug verlor Teile in der Luft, die auf einer Baustelle fielen, berichteten Arbeiter laut lokalen Medien. Es war unklar, ob das Flugzeug bereits beladen oder leer war und Fracht aus Wien abholen musste. Die Behörden haben eine Untersuchung der Unfallursache mit der Maschine eingeleitet.

Der abgestürzte Antonov ist seit 1991 im Einsatz und fliegt für den russischen Dienstleister Volga-Dnepr Airlines. Mit einer Flügelspannweite von mehr als 73 Metern und einer Nutzlast von 120 Tonnen ist die An-124 das größte Flugzeug der Welt. Ursprünglich für die sowjetische Armee entwickelt, wird die Antonov heute hauptsächlich als Charterfrachtmaschine im internationalen Güterverkehr eingesetzt.

In Russland kommt es weiterhin zu Zwischenfällen in der Luftfahrt aufgrund schlechter Wartung und Verstößen gegen Sicherheitsbestimmungen.

READ  Belarus: Demonstrant stirbt nach Verhaftung

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close