Welt

Anwendung vor dem Ende der Testphase: Russland beginnt mit umstrittenen Impfungen

Im August kündigte Russland die Fertigstellung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus an. Jetzt stehen die ersten Impfungen unmittelbar bevor – noch bevor die letzte Testphase abgeschlossen ist.

Nach der raschen Registrierung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus werden diese Woche die ersten Impfungen in Russland beginnen. So sagte der Direktor des Gamaleja-Forschungszentrums für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau, Alexander Ginzburg, die Interfax-Agentur. Sein Institut hatte den Impfstoff entwickelt. “Alles läuft wie geplant.” Deshalb müssen die ersten Freiwilligen nächsten Samstag in der Hauptstadt Moskau geimpft werden. Die Teilnehmer in der dritten Testphase sollten dann erneut überprüft werden, sagte er. Wie viele das sein werden, sagte Ginzburg zunächst nicht.

Der russische Impfstoff “Sputnik V” wurde vor drei Wochen für die breite Anwendung in der Bevölkerung registriert. Diese Genehmigung erfolgte bereits vor Beginn der wichtigen Testphase III. Erst in dieser Phase wird in der Regel eine große Anzahl von Teilnehmern überprüft, ob und wie gut ein Wirkstoff tatsächlich vor Infektionen schützt und welche Nebenwirkungen auftreten.

Moskaus Aktionen erregten viel internationale Kritik. Der Moskauer Bürgermeister Sergei Sobyanin hatte zuvor in einem Appell erklärt, dass 40.000 Freiwillige in Europas größter Metropole für die Tests gesucht würden. Die Moskauer hatten “die einmalige Gelegenheit”, das Coronavirus durch ihre Teilnahme zu besiegen, schrieb Sobyanin. Parallel zu den Tests müssen Ärzte und Lehrer geimpft werden.

Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, kritisierte Russlands Herangehensweise an alltägliche Themen. “Wenn dieser Impfstoff nur für eine ausgewählte Gruppe mit besonders hohem Risiko bestimmt ist, […] Dann könnte man sagen, okay, es müssen möglicherweise mehr Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten gesammelt werden, aber für diese Personengruppe wird die Genehmigung bevorzugt. Dies ist in diesem Fall wahrscheinlich nicht der Fall. Für größere Anwendungen würde ich diesen Impfstoff nicht empfehlen – basierend auf den Daten, die wir bisher kennen. “”

READ  Annäherung an die USA ?: China will keinen neuen "Kalten Krieg"

In Russland sind seit Beginn der Pandemie mehr als eine Million Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Wie in anderen Ländern gibt es auch hier eine große Anzahl nicht gemeldeter Fälle.

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close