sport

RB Leipzig: Die zweite Serie von Corona-Tests im Atlético-Negativ – Duo in Quarantäne

Gegner von RB Leipzig

Nach der Ankündigung von zwei Fällen von Coronavirus in Atlético Madrid ist nun klar, dass es sich um Spieler handelt. Der Verein nannte am Sonntagabend, vier Tage vor dem Viertelfinale der Champions League in Lissabon gegen RB Leipzig, zunächst keine Namen. Er befürchtete, dass es weitere Fälle geben könnte.

Update 12:24 Uhr: Trotz zweier Kronenfälle sieht die UEFA keinen Grund, das Viertelfinale der Champions League zu verschieben oder abzusagen. “Das Spiel muss wie geplant gespielt werden”, kündigte die Europäische Fußballunion am Montag auf Anfrage an. Es werde keine weiteren Kommentare zum medizinischen Protokoll der UEFA geben.

Update 14.10 Uhr: Die erneute Reihe von Coronavirus-Tests fiel für alle Spieler und Trainer von Atlético Madrid negativ aus. Der Verein gab am Montag bekannt. Das Ergebnis von zwei Personen, die zuvor positiv getestet hatten, war im zweiten Test ebenfalls negativ. Trotzdem sind Gelrengel-Stürmer Correa und Verteidiger Sime Vrsaljko, die keine Symptome haben, zu Hause weiterhin isoliert. Vrsaljko leidet derzeit an einer Knieverletzung und hatte keinen Kontakt zum Team. Atlético nahm am Montagnachmittag das Training wieder auf.

Der Club kündigte am Sonntagabend die positiven Koronatests an und kündigte an, dass die gesamte 93-köpfige Delegation, die zum Miniturnier “Premier Class” in Portugal gehen wird, am Montag erneut getestet wird.

Wenn die Tests der Spieler positiv sind: RB Leipzig – Atlético droht eine Verschiebung

Spanischen Medienberichten zufolge besteht sogar die Gefahr, dass das Spiel bei positiven Tests zwischen Spielern verschoben wird. Atlético wird am Donnerstag (21 Uhr) gegen Leipzig spielen.

Am Samstag wurden nach Angaben aller Mitglieder der Delegation im Schulungszentrum in Majadahonda bei Madrid auf das Koronavirus getestet. Personen, die positiv getestet wurden, betraten die Heimquarantäne, nachdem die Ergebnisse bekannt gegeben wurden, sagte er.

Es kursieren Gerüchte, dass es sich nicht um Spieler, sondern um Mitarbeiter handelt. Dies ist jedoch äußerst unangenehm, da die heutige Abreise auf Mittwoch oder Donnerstag verschoben wurde und die geplante Vorbereitung überprüft werden muss. …

Zitat

Die Europäische Fußballunion der UEFA sowie alle Behörden und Verbände in Spanien und Portugal wurden bereits informiert. Die Reise der Delegation nach Portugal, die ursprünglich für Montag geplant war, wird aufgrund neuer Tests, die im UEFA-Aktionsprotokoll vorgeschrieben sind, verschoben. Der neue Reiseplan wurde noch nicht festgelegt.

(Präsentation: UEFA Champions League live bei DAZN – gewinnen Sie jetzt Ihren kostenlosen Monat!)

Auf der Homepage

READ  Team befürchtet Kontamination: Club sammelt absichtlich 0:37 Klatsch

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close