Wirtschaft

Podcast „So tech Deutschland“: Das Ende von „Nutella Deutschland“

Wir leben in einer Zeit der Disruption. Ganze Branchen sind von großen Veränderungen geprägt. Klimaschutz, Digitalisierung und womöglich sogar Deglobalisierung: Ein wahres Feuerwerk an disruptiven Themen prasselt auf die Menschen ein.

Viele Menschen nehmen die Digitalisierung nicht ernst genug, sagt Start-up-Investor Andreas Barthelmess. Deshalb ist es für ihn der falsche Begriff. Er suggeriert, dass alles kontinuierlich ist: „Man muss nur das Analoge ins Digitale überführen“, sieht Barthelmess die falsche Strategie. Die Digitalisierung erfordert neue Geschäftsprozesse – alles muss neu gedacht werden.

Andreas Barthelmess ist Volkswirt und Jungunternehmer.

(Foto: Barthelmess.me)

Andererseits plädiert er für einen digitalen Bruch. Das alte Deutschland der Nachkriegszeit müsse aufwachen – Barthelmess nennt es „Nutella-Deutschland“ – es sei „ein bisschen ein Kontrapunkt zu dieser aufgeregten, beschleunigten Zeit, in der wir heute leben“.

In der neuen Folge von „So tech Deutschland“ erzählt Andreas Barthelmess, ob und wie schnell sich die Deutschen auf diese Veränderungen einstellen können.

Also Tech-Deutschland

Bei „So Techt Deutschland“ sind die ntv-Moderatoren süchtig Frauke Holzmeier und Andreas Laukat unter Gründern, Investoren, Politikern und Unternehmern, um zu erfahren, wie es um den Technologiestandort Deutschland bestellt ist. Alle Folgen finden Sie im ntv-AppBiene Jetzt Ton, Apple-Podcastsund Spotify. Auch mit Amazon Musik und Google-Podcast Du wirst es finden.

Siehe auch  Wie MacKenzie Scott ihre Milliarden einsetzen will

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close