Freitag, April 19, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartWirtschaftMilch per Genschere...

Milch per Genschere – verschwinden Kühe bald?

Alternativen zu Kuhmilch

Die globale Milchindustrie stößt fast so viel Treibhausgas aus wie Schifffahrt und Luftfahrt zusammen. Forscher suchen nach Alternativen.

(Foto: Getty Images, Luke Johnson, Perfekter Tag [M])

Düsseldorf Kuhmilch ist klimaschädlich. Einige umweltbewusste Verbraucher steigen daher auf Pflanzenmilch um. Unterm Strich ist diese deutlich klimafreundlicher als Kuhmilch. Aber Geschmack beiseite, pflanzliche Milch ist tendenziell teuer. Erbsenmilch zum Beispiel kostet fast drei Euro pro Liter.

Zudem weist pflanzliche Milch durchaus Defizite in Bezug auf Nährwerte und Nachhaltigkeit auf. Beispielsweise verbraucht die Herstellung von einem Liter Reismilch fast 600 Liter Wasser, mehr als doppelt so viel wie ein Liter europäischer Kuhmilch (248 Liter Wasser). Diese wurde 2018 von den Umwelt- und Agrarforschern Joseph Poore und Thomas Nemecek von der University of Oxford gegründet. Zudem entsteht in Reisfeldern auch klimaschädliches Methan.

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.