Wissenschaft

Live-Nachrichten: Britische Unternehmen prognostizieren Rekordpreissteigerungen im kommenden Jahr

Die wichtigste britische Kommunikationsgewerkschaft hat „Heuchelei, Gier und Arroganz“ unter Führungskräften in britischen Vorständen ausgerufen, da sich Hunderte von Notrufen einem Streik anschließen.

In der Zwischenzeit startete das Royal College of Nursing „die größte Streikabstimmung in seiner 106-jährigen Geschichte“, die jüngste in einer Welle von Arbeitskämpfen, die durch den Druck auf die Lebenshaltungskosten ausgelöst wurden.

Die Communication Workers Union protestiert im Namen der BT-Mitarbeiter gegen eine Gehaltserhöhung von 1.500 £, die im April 58.000 Mitarbeitern an vorderster Front gewährt wurde, was je nach Grundgehalt zwischen 3 und 8 Prozent und einer durchschnittlichen Gehaltserhöhung von 4,8 Prozent entspricht.

Mehr als 500 Betreiber schließen sich den Streiks an. Die Gewerkschaft hatte zuvor das Personal, das 999-Notrufe bearbeitete, von Arbeitskampfmaßnahmen befreit, hat aber seitdem ihre Haltung geändert.

„Der Vorstandsvorsitzende und der Vorstand von BT müssen in den Raum kommen, sich die Hände schmutzig machen und mit den Verhandlungen beginnen“, sagte Dave Ward, Generalsekretär der CWU, am Donnerstag gegenüber Sky News. „Diese Leute weigern sich zu verhandeln. Bei jedem zweiten Streit in Großbritannien geht es derzeit tatsächlich um Gespräche. ”

Philip Jansen, der CEO des größten britischen Telekommunikationskonzerns BT, hatte im Juli die Idee einer Erhöhung des Lohnangebots des Unternehmens zurückgewiesen.

„Es gibt heute in Großbritannien in den Vorstandsetagen eine Krankheit der Heuchelei, Gier und Arroganz, und bis sich das ändert, werden Sie immer mehr Streiks sehen“, sagte Ward am Donnerstag.

Britische Haushalte sehen sich mit knappen Lebenshaltungskosten konfrontiert, da der Winter mit der 40-jährigen Inflation droht, die viele, darunter Krankenschwestern, Lokführer, Eisenbahner und Postboten, dazu veranlasst, Werkzeuge niederzulegen und höhere Löhne zu fordern.

Siehe auch  Corona, Melanie Brinkmann: „Ich habe es satt. Verschwendete den Sommer "

Die Krankenschwesterngewerkschaft wählt ihre 300.000 britischen Mitglieder und hat sie aufgefordert, Streiks zu unterstützen. Sie setzt sich für eine Erhöhung um 5 % über der Inflation ein.

Die CWU hat außerdem einen 19-tägigen Streik der Postangestellten in der Vorweihnachtszeit angekündigt.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close