sport

Letzten Donnerstag in Chronologie!

20:05 Uhr

Bis morgen!

Leider haben wir zu diesem Zeitpunkt bereits das Ende des heutigen Live-Tickers erreicht. Der letzte Medien-Donnerstag der Formel-1-Saison 2020 geht zu Ende. Maria Reyer bedankt sich sehr für Ihr Interesse und hofft, dass Sie morgen zurück sein werden. Dann wieder wie gewohnt bei Ruben Zimmermann! Netter Abend!

PS: So sieht Mick Schumachers Helmdesign für das morgige freie Training aus!


19:56 Uhr

Verstappen: Schau meine Teamkollegen nicht an

Mein niederländischer Kollege Erwin Jaeggi war heute mit Max Verstappen in einer Medienrunde. Darin wurde der Red Bull-Fahrer nach seinem Teamkollegen Alexander Albon gefragt. Was hat er in dieser Saison von den Thailändern gelernt? “Ich habe gelernt, dass ich immer auf mich selbst schauen sollte. Es macht keinen Sinn, meinen Teamkollegen anzusehen, denn wenn Sie es kopieren, werden Sie nur langsamer.”

Es ist noch nicht klar, ob Albon nächstes Jahr sein Teamkollege sein wird. Verstappen will also nicht einmal darüber reden. Er macht nur klar: “Ich habe eine sehr offene Beziehung zu Helmut und Christian und dieses Thema wird manchmal diskutiert, aber am Ende entscheide ich mich nicht. Ich überlasse es ihnen.”


19:48 Uhr

Fittipaldi: Für Abu Dhabi sind keine Ziele festgelegt

Apropos Ersatzfahrer – ein Fahrer kann sitzen bleiben: Pietro Fittipaldi. Der Enkel der Rennlegende Emerson Fittipaldi ersetzt den verletzten Romain Grosjean. “Ich freue mich darauf. Ein neues Wochenende, ein neuer Job, also ein weiterer Ort, an dem ich zeigen kann, was ich kann.” Für seinen zweiten Grand Prix hat er sich keine Ziele gesetzt.

“Ich bereite mich einfach so gut ich kann darauf vor, mein Bestes zu geben.” Die große Menge neuer Informationen zu allen Prozessen war in Bahrain besonders herausfordernd. “Aber ich habe keine Fehler gemacht, alles verlief reibungslos, das Team hat mich gut vorbereitet.” Er ist bereits in Abu Dhabi gefahren, was ihm an diesem Wochenende helfen soll.


19:42 Uhr

Videoanalyse: Wie gut ist Lewis Hamilton?

Wir haben ein neues Video für Sie! Mit freundlicher Genehmigung von Sky dürfen wir einige Fragmente eines Mediengesprächs mit Ralf Schumacher und Timo Glock zeigen. Darin erzählen die beiden Ex-Fahrer und Experten von den angeschlagenen Valtteri Bottas und den Stärken von Lewis Hamilton – und George Russell. Schauen Sie doch mal vorbei!


19:26 Uhr

Russell antwortet auf Twitter

George Russell hat jetzt auch auf Twitter einen Kommentar zu seiner “Rückübertragung” an Williams abgegeben. Er ist sehr froh, dass Lewis Hamilton fit ist und wieder fahren kann. Er hatte eine tolle Zeit mit Mercedes, jetzt möchte er das anwenden, was er bei Williams gelernt hat. “Dieses Wochenende werde ich alles tun, was ich kann – genau wie du es jede Woche für mich tust.”


19.15 Uhr

Video: Die besten und schlechtesten Ersatztreiber

An dieser Stelle möchten wir dieses Video überprüfen, das wir für den Sachir Grand Prix gemacht haben. Es geht um die besten und schlechtesten Ersatzfahrer in der Formel-1-Geschichte. Hätten Sie sie alle gekannt?


Formel-1-Ersatzfahrer: die 5 größten Tops und Flops

Echte Erfolgsgeschichten und peinliche Insolvenzen: Nicht jeder Ersatzfahrer in der Formel 1 hat die Erwartungen erfüllt, aber einige haben sich selbst übertroffen! Weitere Formel-1-Videos


19:08 Uhr

Zwei Fahrer am Freitag

Die offizielle Teilnehmerliste für den Grand Prix von Abu Dhabi ist bekannt: Lewis Hamilton ist natürlich schon dabei. Am letzten Rennwochenende des Jahres gibt es auch zwei Freitagsfahrer. Mick Schumacher wird morgen das erste freie Training für Haas absolvieren, Robert Kubica für Alfa Romeo.


19:06 Uhr

Aitken mit Williams

Es ist auch klar: Jack Aitken wird vorerst keinen weiteren Grand Prix bestreiten und muss bei Williams wieder Platz für George Russell machen. Er fragt auf Twitter, ob Stoffel Vandoorne, der von Mercedes überholt wurde, einen anderen Controller für die Spielekonsole hat …

Immerhin wird Aitken auch in diesem Jahr wieder im Williams stattfinden können, nämlich am kommenden Dienstag beim Young Driver Test!



18:48 Uhr

Hamilton darf das Fahrerlager betreten

“Das Team von FIA, Formel 1 und Mercedes kann heute bestätigen, dass Lewis Hamilton eine Reihe negativer Koronatests bestanden hat. Er beendete seine zehntägige Quarantäne in Bahrain und konnte das Land gemäß den Vorschriften der bahrainischen Gesundheitsbehörden verlassen. Lewis.” ist jetzt in Abu Dhabi angekommen “, heißt es in der offiziellen Erklärung.

Die Behörden ließen ihn gehen, weil er noch negativere Ergebnisse hatte. Dies ist erforderlich, um auf das Fahrerlager gemäß Anhang S des Sportgesetzes zugreifen zu können. Hamilton muss innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Betreten des Fahrerlagers erneut ein negatives Ergebnis vorlegen.


18:44 Uhr

Bestätigt: Hamilton für Corona negativ getestet!

Und sobald wir das in den Ticker schreiben, kommt die Bestätigung von der FIA: Lewis Hamilton hat mehrmals negativ auf Corona getestet und ist bereits in Abu Dhabi angekommen. Das heißt auch: Er wird am Saisonfinale teilnehmen!


18:37 Uhr

Medienberichte: Hamilton negativ getestet

Wird Lewis Hamilton in Abu Dhabi fahren? Oder bekommt George Russell eine weitere Chance im Mercedes? Das sind die großen Fragen am kommenden Donnerstag für das Saisonfinale. Medienberichten von ‘Automotor und Sport‘und’HimmelDer Weltmeister hat in Bahrain mindestens einen negativen Koronatest durchgeführt und ist bereits auf dem Weg ins Emirat.

Martin Brundle, Sky-Experte und Ex-Fahrer, sagte: “Ich habe gehört, dass er in Bahrain einige negative Tests durchgeführt hat und auf dem Weg ist, vorausgesetzt, er testet erneut negativ. Ich denke, es ist sehr wahrscheinlich, dass er am Freitag sein wird.” ist im Auto. Das ist noch nicht sicher, aber ich verstehe das. “

Wichtig: Mercedes hat noch nichts offiziell bestätigt.


18:22 Uhr

Giovinazzi kann Räikkönen immer noch schlagen

Einige weitere Entscheidungen werden am Sonntag in Abu Dhabi getroffen, auch in den internen Qualifikationsspielen. Besonders eng ist es bei McLaren zwischen Sainz und Norris (8: 8) und bei Alfa Romeo zwischen Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi (8: 8). “Nach einer langen Saison ist es natürlich schön, so nah beieinander zu sein”, sagte der Italiener.

READ  Pinturault führt im Val Badia - Tonetti in der 2. Piste - Ski alpin

Er will offensichtlich seinen erfahrenen Teamkollegen schlagen. Er bemerkt auch: “Mein Hauptziel für dieses Wochenende ist es nicht, Kimi im Qualifying zu schlagen, sondern am Sonntag Punkte zu sammeln. Darauf müssen wir uns konzentrieren.”

– – Übersicht: Alle Qualifikationsspiele 2020!


18:04 Uhr

Hockenheim 2018: ein entscheidender Moment?

Gab es bei Ferrari und Sebastian Vettel einfach zu viel Druck? ‘Ich weiß es nicht. Ich denke, Sie üben den größten Druck auf sich selbst aus. ‘ Er gibt auch gerne zu, dass der Druck aus Italien, von den Tifosi und den Medien kommt. Aber: “Ich habe immer die höchsten Erwartungen an mich. Ich bin mein erster und bester Richter, wenn ich sie nicht erfüllt habe.”

Zum Beispiel erwähnt er den Misserfolg in Hockenheim im Jahr 2018. “Seien Sie versichert, ich war selbst vor dem Tifosi nicht glücklich, dass ich das Auto in die Kiesgrube in Deutschland gestellt habe.” War dieser Moment der Wendepunkt für Vettel und Ferrari? “Nein, es war über die Jahre eine Art Achterbahnfahrt. Aber es hat der Dynamik in diesem Jahr nicht geholfen”, gibt er zu. Es war nur ein kleiner Fehler, aber mit weitreichenden Konsequenzen und Konsequenzen.


17:57 Uhr

Vettel: Zu hart für dich?

Nimmt sich Sebastian Vettel zu viel? Der Deutsche hat kürzlich in vielen Interviews gesprochen, dass er mit Ferrari gescheitert sei. Trotzdem ist er der dritt erfolgreichste Ferrari-Fahrer aller Zeiten. “Aber das ändert sich nicht, wir haben versagt. Wir hatten das Ziel und den Ehrgeiz, Weltmeisterschaften zu gewinnen. Und wir haben es nicht geschafft”, stellte er heute klar.

Er erkennt auch, dass er gegen einen der stärksten Fahrer (Lewis Hamilton) und eines der stärksten Teams (Mercedes) aller Zeiten antreten musste. Aber: “Wir wollten stärker sein.” Es gibt viele Gründe, warum es am Ende nicht geklappt hat.


17:45 Uhr

Bottas: spezielles Design für Abu Dhabi

Nicht nur Daniil Kwjat wird an diesem Wochenende einen speziellen Helm fahren, sondern auch Valtteri Bottas. Der Finne ließ sich von Abu Dhabi inspirieren, darunter eine Moschee und Kamele auf dem blauen Helm.

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close