sport

Horror-Crash-Schocks Formel 1: Hamilton gewinnt nach Grosjeans Feuerdrama

Das Formel-1-Rennen in Bahrain beginnt mit einem Schock: Romain Grosjean stürzt gegen die Leitplanke, sein Hase zerreißt und brennt, aber der Fahrer tritt alleine zurück. Nach mehr als einer Stunde Pause gewinnt Lewis Hamilton, Sebastian Vettel ist enttäuscht.

Im Schatten des Horrorunfalls von Romain Grosjean holte sich der neu gekrönte Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton den nächsten souveränen Sieg. Der unersättliche Mercedes-Fahrer erzielte beim Grand Prix von Bahrain seinen 95. Grand-Prix-Erfolg und strebt einen weiteren unglaublichen Rekord an – aber die Nachricht des Tages war, dass Haas-Fahrer Grosjean nur leicht verletzt war und einem Flammenmeer entkam erinnert. Niki Laudas weckte den Unfall auf dem Nürburgring.

Wie durch ein Wunder retteten sich die Franzosen vor einem Feuerball, der einst sein Rennwagen gewesen war. Sein Haas Ferrari war in zwei Hälften zerbrochen, das Chassis in der Leitplanke gefangen und ein Vorderrad in die Sakhir-Wüste gerollt. The Incredible: Grosjean selbst blieb in Monocoque- und feuerfester Kleidung relativ gut geschützt und kam mit relativ kleinen Wunden und einem großen Schock davon.

Es geschah in der ersten Runde des Rennens, die Hamilton vor dem Red Bull-Duo Max Verstappen und Alex Albon gewann und in der Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel auf dem 13. Platz keine Rolle spielte. Im hinteren Teil des Feldes war es wild und verwirrend. Grosjean, der von Position 19 aus startete, zog hart nach rechts und verfehlte wahrscheinlich Daniil Kvyats Alpha Tauri. Die Räder der Autos berührten sich – danach war Grosjean nur noch ein Passagier und schoss geradeaus gegen die Leitplanke.

READ  Er ist der erste Nationalspieler: DFB-Star Gündoğan wurde mit Corona infiziert

Vettel: “Das Auto kann nicht gefahren werden”

Mit Hilfe der Marschälle verließ der 34-Jährige die brennende Unfallstelle sichtlich benommen. Laut seinem Team erlitt er leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln. Als Vorsichtsmaßnahme und zur weiteren Untersuchung wurde Grosjean mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Die Reparatur dauerte 85 Minuten. Die Absturzstelle, die zerstört und weitgehend verkohlt war, wurde durch eine Mauer ersetzt. Der Pole-Setter Hamilton, zwei Wochen lang siebenmaliger Weltmeister, fuhr beim Neustart davon. Während sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland) nach einem platten Reifen weit zurückfiel, konnte der Brite Verstappen nur folgen.

Nach dem überraschenden dritten Platz im Chaosrennen in Istanbul kämpfte Vettel diesmal – wie fast immer in dieser Saison – mit stumpfen Waffen. Auf Sakhirs motorlastiger Strecke stürzte Bahrains viermaliger Sieger in seinem SF1000. “Das Auto kann nicht gelenkt werden”, knurrte der Heppenheimer im Boxenradio.

Hamilton hat noch einen Rekord vor sich

Der 33-Jährige ist schnell eingelöst: Es sind nur noch zwei Rennen zu fahren, bevor er im neuen Jahr bei Aston Martin (noch Racing Point) neu startet. In Bahrain wird jedoch in der kommenden Woche ein noch schnelleres Streckenlayout verwendet – Ferrari sollte bis dahin vollständig verloren sein. Hamilton hingegen jagt weiterhin Rekorde durch die Jahrhunderte.

In der Vergangenheit ließ er die Saison oft zu Ende gehen, nachdem er Titel gewonnen hatte. Doch diesmal steht der Rekord auf dem Spiel: Hamilton strebt in dieser Saison 13 Siege an, die nur Michael Schumacher (2004 / in 18 Rennen) und Vettel (2013 / in 19) erzielt haben. Dazu muss er “nur” nächste Woche in Bahrain und beim Saisonfinale in Abu Dhabi am 13. Dezember erneut gewinnen. Die Corona-Notfallsaison 2020 umfasst nur 17 Läufe.

READ  Nationaltrainer Löw scheidet wegen Kroos von Goretzka und Kimmich

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close