Top Nachrichten

Kampf gegen Corona: So impft die Welt

D. D.Der britische Vertreter aus der EU hat die Union eingeholt: Eine Notfallgenehmigung ermöglicht es, dass der neue Corona-Impfstoff des in Mainz ansässigen Unternehmens Biontech und des US-amerikanischen Pharmagiganten Pfizer bereits nächste Woche auf der Insel erhältlich ist. Bis Ende des Jahres wurden fünf Millionen Dosen bestellt, aber die Nationale Impfkommission schätzt derzeit nur 700.000 Dosen. Die USA planen außerdem, in den kommenden Tagen Notfallgenehmigungen für diesen Impfstoff und das Konkurrenzprodukt des US-amerikanischen Unternehmens Moderna zu erteilen.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) kündigte jedoch an, dass die ordnungsgemäße Zulassung eines ersten Impfstoffs voraussichtlich vier Wochen dauern wird. Wenn sich der Impfstoff von Biontech und Pfizer als sicher und wirksam erweist, sollte bis zum 29. Dezember ein wichtiges Treffen einberufen werden. Die Zulassung von Moderna-Impfstoffen kann bis Januar andauern.

Die gute Nachricht ist: Ein Impfstoff gegen das Coronavirus ist kein Traum mehr, er ist bereits sehr nahe. Aber wer bekommt es zuerst? Wo wird er geimpft? Und wollen sie alle überhaupt geimpft werden? Ein internationaler Überblick.

READ  Kremlkritiker: Nawalny ist in Deutschland angekommen

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close