Freitag, Juni 14, 2024

Creating liberating content

Fünf Finanztipps für junge...

Eine solide Finanzplanung bildet eine der Grundlagen für ein erfülltes Familienleben. Mit einer...

Warschau. U-Bahn-Störung, vier...

Fahrgäste, die am Donnerstagmorgen mit der U-Bahn unterwegs sind, müssen mit Schwierigkeiten rechnen....
StartWissenschaftIn Passau gelten...

In Passau gelten strenge Regeln: Die Inzidenz in Hildburghausen sinkt unter 600

In Passau gelten strenge Regeln
Die Inzidenz in Hildburghausen liegt unter 600

In den beiden heute am stärksten von der Koronapandemie betroffenen deutschen Bundesländern gelten strenge Regeln. Während diese Mitte der Woche in Hildburghausen, Thüringen, eingeführt wurden – und der Inzidenzwert jetzt erstmals wieder sinkt -, gelten sie ab heute in Passau.

Im Thüringer Corona-Hotspot-Viertel Hildburghausen ist die Inzidenz wieder unter 600 gesunken. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) betrug die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche 595. Am Freitag betrug der Wert 630.

Zum ersten Mal seit langer Zeit hat sich der Wert nicht weiter erhöht, sondern etwas abgeschwächt. Dennoch ist der südthüringische Bezirk an der bayerischen Grenze die einzige Region in Deutschland, die auf der Koronakarte des RKI weiterhin rosa leuchtet.

Im Landkreis Hildburghausen bestehen seit Mitte der Woche strenge Ausreisebeschränkungen, und alle Schulen und Kindertagesstätten wurden geschlossen. Derzeit werden Vorbereitungen für eine landesweit einzigartige Testkampagne getroffen, bei der die Häufigkeit von Infektionen bei Vorschulkindern und Schulkindern frühestens ab nächstem Dienstag überprüft wird.

Der Zweck der freiwilligen Tests besteht darin, dass Kindertagesstätten und Schulen so bald wie möglich zum normalen, eingeschränkten Betrieb zurückkehren. Hierfür stehen 11.000 Antigentests zur Verfügung. Nach eigenen Angaben wird die Bundeswehr ab Montag mehr als 20 Soldaten administrativ unterstützen.

Passau legt Reisebeschränkungen fest

In der Zwischenzeit gelten im bayerischen Passau aufgrund der stark gestiegenen Zahl von Koronainfektionen ab dem kommenden Samstag strenge Ausreisebeschränkungen. Die Maßnahmen sollten zunächst eine Woche dauern, wie Bürgermeister Jürgen Dupper von der SPD angekündigt hatte. Passanten dürfen ihre Wohnung nur aus einem triftigen Grund verlassen, zum Beispiel um zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen zu gehen. Es gibt auch ein Alkoholverbot an öffentlichen Orten.

Die Stadt schreibt abwechselnde Klassen für die Klassen 7 bis 11 vor – mit Ausnahme der letzten Klassen in Sekundar- und Sekundarschulen. Wenn Sie ein Familienmitglied in einem Pflegeheim besuchen möchten, müssen Sie vorher einen Schnelltest durchführen, um nachzuweisen, dass Sie nicht infiziert sind. Passau hatte am Freitag in sieben Tagen eine Korona-Inzidenz von fast 440 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Frühestens, wenn die Zahl der Infektionen auf 300 sinkt, können die Beschränkungen wieder gelockert werden, sagte Dupper.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.