Freitag, April 19, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartsportDas Podium: Silver...

Das Podium: Silver Ferns das „dunkle Pferd“ für die Netball-Weltmeisterschaft

Die letzten Jahre waren für die Silver Ferns etwas holprig, mit Bronze bei den Birmingham Commonwealth Games, Kaderwechseln und dem Sieg beim Constellation Cup 2022 gegen Australien. Aber jetzt, da die Vorbereitungen für die Netball-Weltmeisterschaft im Juli 2023 auf Hochtouren laufen, sollten die Farne nicht unterschätzt werden, sagt Trainerin Dame Noeline Taurua zu Podium-Podcast-Moderatorin Zoë George.

„Ich würde gerne sagen, dass wir die dunklen Pferde werden. Wir machen etwas anderes, das noch niemand gesehen hat“, teilte sie mit Dinge Die Bühne Sommer Serie.

„Wir haben Aussie gesehen, wir haben England gesehen. Sie hatten ihre Hauptfeuerkraft und jetzt ist es an uns zu glänzen. Ich habe mein Geld auf uns gesetzt [to win the World Cup].“

Taurua drehte das Schicksal der Silver Ferns im Jahr 2019 und führte sie nach nur 11 Monaten im Dienst zu einem Ein-Tore-Sieg über den Rivalen Australien bei der Weltmeisterschaft. Sie waren es erster Weltcupsieg seit 16 Jahren.

WEITERLESEN:
* Das Podium: Portia Woodman wählt Allan Bunting zum nächsten Trainer der Black Ferns
* Zwei Jahrzehnte später sagt Steve Williams, er habe geweint, als Tiger Woods bei den NZ Open spielte
* Das Podium: Black Caps mussten lukrative Serien gegen Indien spielen, sagt Dion Nash

Sie will den WM-Titel von Ferns nicht nur verteidigen, sondern hofft auch, ihn zu gewinnen.

„Ich habe das Gefühl, wir haben mit der Vorbereitung auf die begonnen [2023 World Cup four years ago!” she laughed.

“Coming out of 2019 … we’ve been holding on for dear life because we haven’t had the fire we’ve wanted. But now we’ve got some great people involved, we’ve got a better understanding of ourselves. I’ve had more time to build the strategy. It’s moving into a different place.

Jane Watson (L) and Karin Burger return to the Silver Ferns for the Quad Series (file)

Andrew Cornaga/Photosport

Jane Watson (L) and Karin Burger return to the Silver Ferns for the Quad Series (file)

“Obviously winning is such a fantastic experience … but also your mind as a coach moves very fast to the next Netball World Cup, not necessarily around defending it, but how can you replicate that?”

Just before Christmas Taurua named her squad for the Quad Series – a dress rehearsal and the “last hurrah” before the World Cup – being held in South Africa from January 22-26 featuring South Africa, New Zealand, England and Australia.

Some big names have returned to the Ferns including defenders Jane Watson and Karin Burger, and midcourters Gina Crampton and Claire Kersten.

“To have those players in the mix again, I’m not saying it’s like a comfy blanket you lying under during winter … but it feels like that at the moment. It just means we can go into a different space. I’m really excited and I know they are [too],“ Sie sagte.

Taurua unterschätzen nicht, dass die Weltmeisterschaft gegen einige starke Konkurrenten hart werden wird, aber die Ferns werden darauf vorbereitet sein.

„Das Ausmaß dessen, was im internationalen Netzball passiert, ist, dass es so eng wird, was großartig für unseren Sport ist, uns aber Kopfschmerzen bereitet“, sagte sie.

„Jetzt sind es nicht mehr nur wir und Australien. Das Wachstum, das ich erleben möchte, ist das Spiel im Spiel. Es ist unsere Fähigkeit, den Schwung zu kontrollieren, den Ball zu kontrollieren und uns nicht von dem einholen zu lassen, was der Gegner uns antun wird.

„Wenn sie Druck auf uns ausüben … lassen Sie uns nicht reagieren, sondern vorhersagen, was sie tun werden. Lasst uns einen Schritt voraus sein.“

Continue reading

Tennis: Novak Djokovic hat die Australian Open mit einem Muskelfaserriss gewonnen

Novak Djokovic mit der Australian-Open-Trophäe. Foto / APDer Turnierdirektor der Australian Open, Craig Tiley, sagte, Novak Djokovic habe beim Grand Slam-Event mit einem drei Zentimeter langen Muskelriss in der linken Kniesehne auf dem Weg zum Gewinn der Meisterschaft...

Auckland City verlässt den Fifa Club World Cup bei der ersten Hürde mit einer Niederlage gegen Al Ahly

Biene Ibn-Batouta-Stadion, Tanger: Al Ahly 3 (Hussein El Shahat 45'+2', Mohamed Sherif 56', Percy Tau 86') Auckland City 0.HT: 3-0 Auckland City hat die Fifa Klub-Weltmeisterschaft an der ersten Hürde verlassen und mit 0:3 gegen das...

Warum Rugby in Neuseeland „von einem großen alten Schock getroffen“ wird

Die Alles schwarz wurden im Laufe der Jahre mit einer Reihe von Weltklasse-Neulingen "gesegnet", darunter Dan Carter und Beauden Barrett.Aber die Spielweise der All Blacks wird auf die Probe gestellt.Nach einer Generation von Erfolg, Ruhm und Exzellenz werden...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.