Wirtschaft

Australien: Teslas neue Riesenbatterie brennt

Riesige Tesla-Batterie in Südaustralien. (Foto: Hornsdale Gangreserve / Neoen)

207 Tage nach Arbeitsbeginn und kurz vor der endgültigen Inbetriebnahme fing die neue Riesenbatterie aus Tesla Megapack-Modulen im australischen Bundesstaat Victoria Feuer.

Am vergangenen Mittwoch gab der Energieversorger Neoen die nahezu vollständige Fertigstellung seines neuen Batteriesystems Victorian Big Battery mit 300 Megawatt Leistung und 450 Megawattstunden Kapazität bekannt. Es muss in der Lage sein, eine halbe Million Haushalte mehr als eine Stunde lang vollständig mit Strom zu versorgen.

Am Freitag ist einer der gebauten TeslaMegapacks fingen dann Feuer – wahrscheinlich im Rahmen der letzten Tests. Zwei der 13 Tonnen schweren, 15 Meter langen und drei Meter hohen und breiten Lithium-Ionen-Batterien brennen nun. Die Feuerwehr sieht sich jedoch gut aufgestellt und geht nicht davon aus, dass sich das Feuer – obwohl mitten auf dem Rost – weiter ausbreitet. Feuerwehreinsätze finden nicht statt. Die Feuerwehr will die Megapacks kontrolliert abbrennen. Auch werden keine Kühlmaßnahmen getroffen. Dies werde den Prozess nur unnötig verlängern, sagte ein Feuerwehrsprecher im australischen Fernsehen und schätzte die Zeit, die benötigt wird, um das Feuer zu kontrollieren, auf bis zu 24 Stunden.

Die Feuerwehr arbeitet mit Atemschutz, die lokale Bevölkerung wurde vor giftigen Dämpfen gewarnt und das Gelände der Big Battery wurde komplett geräumt. Es darf keine Verletzungen geben. Ebenso sollte der Vorfall die Macht in Victoria nicht beeinflusst haben. Die Victorian Big Battery wurde unmittelbar nach Ausbruch des Feuers vom Stromnetz getrennt.

Victorian Big Battery: Zweites Kooperationsprojekt mit Tesla

Der Energiekonzern Neoen kooperiert erneut mit Tesla für die Victorian Big Battery. Bereits 2017 hatten die beiden Unternehmen die Hornsdale-Reservat in Südaustralien gebaut. Auch dies ist eine Megapack-Anlage, allerdings mit einer ursprünglichen Leistung von 100 Megawatt deutlich kleiner als die Victorian Big Battery. Das Hornsdale Reserve ist seit langem das leistungsstärkste Batteriesystem der Welt und wurde inzwischen auf knapp 200 Megawatt aufgerüstet.

Fast fertig!

Klicken Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail, um Ihre Registrierung abzuschließen.

Sie möchten mehr Informationen zum Newsletter?
Jetzt mehr entdecken

Mehrere Firmen in Australien arbeiten mittlerweile an viel größeren Systemen. In der ehemaligen Kohleregion ist zum Beispiel für nächstes Jahr die Hunter Valley Kohleregion geplant eine Anlage mit einer Leistung von 1.200 Megawatt und geht 2023 online.

Das könnte dich auch interessieren

READ  Jetzt bei McDonald's: Radfahrer sind sehr zufrieden damit

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close