Montag, April 15, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartWirtschaftBritische Impfung am...

Britische Impfung am billigsten: Sanofi-Impfstoff sollte weniger als zehn Euro kosten

Während ein chinesischer Hersteller mehr als 100 US-Dollar und ein amerikanischer Wettbewerber mehr als 30 US-Dollar pro Dosis für seine in der Entwicklung befindlichen Corona-Impfstoffe berechnet, wollen europäische Pharmaunternehmen nur einen Bruchteil davon verlangen. Aber auch hier sind die Unterschiede erheblich.

Der zukünftige Corona-Impfstoff der Pharmaunternehmen Sanofi und GSK dürfte weniger als zehn Euro pro Impfstoffdosis kosten. Da die Staaten bereit sind, die finanziellen Risiken der Impfstoffhersteller zu teilen, ist es möglich, die Preise „so niedrig wie möglich“ zu halten, sagte der Präsident von Sanofi in Frankreich, Olivier Bogillot, am Samstag gegenüber dem Sender France Inter. Sanofi arbeitet mit der britischen Firma GSK an der Entwicklung von Corona-Impfstoffen.

Der britisch-schwedische Wettbewerber AstraZeneca hatte für seinen potenziellen Impfstoff einen Preis von rund 2,50 Euro pro Dosis angekündigt. Bogillot erklärte den Unterschied zu der Tatsache, dass AstraZeneca die Produktion weitgehend ausgelagert hat, während Sanofi den Impfstoff nur mit eigenen Forschern und an eigenen Standorten entwickelt und produziert.

Das amerikanische Biotech-Unternehmen Moderna hatte kürzlich einen Preis von 32 bis 37 US-Dollar pro Dosis für den von ihm entwickelten Impfstoff angekündigt. Der chinesische Impfstoffentwickler Sinoppharm will seine Corona-Fonds für weniger als 1.000 Yuan vermarkten. Zwei Dosen kosten umgerechnet maximal 121 Euro.

Laut Bogillot werden Frankreich und Europa den Impfstoff gleichzeitig mit den USA und Großbritannien erhalten. Für die USA sind rund 100 Millionen Dosen geplant, für Europa 300 Millionen und für Großbritannien 60 Millionen.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.