Wirtschaft

Bosch in Stuttgart: Sie sparen! Die Mitarbeiter ergreifen strenge Maßnahmen

Nach der Coronavirus-Pandemie reduziert das Traditionsunternehmen Stuttgart Bosch die Arbeitszeit der Mitarbeiter. Ist es nur der Anfang?

  • Als Ergebnis von Coronavirus Pandemie führt Bosch-Unternehmen in Stuttgart eine schwierige Wirtschaft.
  • Ein Zwangsmaß ist das abgekürzte Zeit zu Arbeiten zum Mitarbeiter, die am 1. August in Kraft tritt.
  • Außer das Coronavirus Pandemie ist auch die Tendenz zur elektrischen Bewegung für Bosch ein Problem.

Stuttgart: Bosch ist wegen des Coronavirus in einer schwierigen Wirtschaftslage

Die Folgen der Coronavirus-Pandemie sind für die Wirtschaft Baden-Württemberg manchmal katastrophal. Viele kleine Unternehmen kämpfen heute ums Überleben. Ein Paradebeispiel dafür sind Schausteller und Taxifahrer, aber auch Reiseveranstalter in Baden-Württemberg.

Aber auch wirklich große Unternehmen kommen aus diesem Grund Coronavirus zunehmend in finanziellen Schwierigkeiten. ebenfalls Bosch im Stuttgart es muss jetzt schwer sein Zwangsmaßnahmen die Konsequenzen von einleiten Corona-Virus-Zeit zumindest Kissen. Es wird jetzt bekannt, dass dies auch Mitarbeiter direkt berühren.

Stuttgart: Teilzeitarbeit für Bosch-Mitarbeiter

Insbesondere geht es darum Arbeitszeit reduzieren zum Bosch-Mitarbeiter und dementsprechend weniger bezahlen. Die ersten Mitarbeiter werden an versetzt Verkürzung der Arbeitszeit im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gehen. Management und Arbeitnehmervertreter Stuttgart Bosch GmbH einverstanden.

Kreis 35.000 Bosch-Mitarbeiter aus Entwicklung, Forschung, Verkauf und Verwaltung werden abgekürzt i Zeit zu Arbeiten in der Fortsetzung von Coronavirus betroffen – derzeit bis zum 31. Dezember. Im Gegenzug erhalten die Mitarbeiter Entlassungsschutz nach Bosch In Masse.

Stuttgart: Das müssen die Bosch-Mitarbeiter jetzt berücksichtigen

Der Deal dürfte gekürzt werden, insbesondere angesichts eines möglichen Stellenabbaus bei Bosch in Gerlingen Zeit zu Arbeiten für viele Mitarbeiter ein gutes Geschäft sein. Auch weil die Arbeitssuche nach Mitarbeitern aus der Automobilindustrie und Zulieferern zeitnah erfolgt Coronavirus Pandemie hart gestaltet.

READ  Flugzeughersteller will 30.000 Stellen abbauen

Für die Betroffenen Bosch-Mitarbeiter plattiert:

  • Wenn Sie mehr als 35 Stunden pro Woche arbeiten, sollten Sie Ihre Arbeitszeit um zehn Prozent reduzieren.
  • Wenn Sie 35 Stunden pro Woche oder weniger arbeiten, sollten Sie Ihre Arbeitszeit um 8,57 Prozent reduzieren.

Das Gehalt wird entsprechend angepasstBosch.

Aus dem abgekürzten Zeit zu Arbeiten Sie sind Bosch-Mitarbeiter betroffen in Gerlingen, Feuerbach, Abstatt, Leonberg, Renningen, Reutlingen und Schwieberdingen. Es gibt eine Ausnahme für Mitarbeiter in der Fertigung. Die Mitarbeiter von Bosch bleiben dort für kurzfristige Jobs.

Der Grund dafür ist Stuttgarter Gruppe schwankende Kundenanrufe, auf die man “individuell und flexibel” reagieren will, erklärt Bosch bei der Stuttgarter Zeitung, um die Arbeitszeit zu verkürzen als Ergebnis von Coronavirus Pandemie in Baden-Württemberg.

Bosch in Stuttgart: Nicht nur das Koronavirus treibt Kostensenkungsmaßnahmen an

Nicht alle Jobs können gespeichert werden. Die Produktionsschließung in Bietigheim-Bissingen zeigt dies deutlich.

© Tom Weller / dpa

Mit ca 400.000 Mitarbeiter es ist Bosch der weltweit größte Automobilzulieferer. Die Gruppe hat allein in Deutschland 130.000 Arbeitsplätze. Etwa ein Drittel davon Mitarbeiter in Deutschland arbeitete er kurze Zeit bis zum Ende. Immer wieder mussten Teile der Belegschaft um ihre Arbeit fürchten.

im Bietigheim-Bissingen Diese Angst wurde Realität. Grund: Bosch wird die Produktion in diesem Land endgültig einstellen. Rund 300 Bosch-Mitarbeiter waren von den Kürzungen betroffen. Aufgrund solcher Entwicklungen gab es letzte Woche eine Demonstration.

READ  Britische Impfung am billigsten: Sanofi-Impfstoff sollte weniger als zehn Euro kosten

Aber es ist nicht nur das Coronaviruswas funktioniert e Bosch-Mitarbeiter bedroht. Denn der wachsende Trend zur Elektromobilität in der Automobilindustrie ist für Bosch im Stuttgart ein zumindest so großes Problem, das in Zukunft noch weiter wachsen sollte. Weil in Bosch Der Schwerpunkt des Produkts liegt hauptsächlich auf der Herstellung von Produkten für Verbrennungsmotoren.

Titellistenbild: © Tom Weller / dpa

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close