Wirtschaft

Häagen Dazs | Spuren von 2-Chlorethanol! Eismaschine ruft Produkt zurück

Nachdem im Juli und August mehrere Eissorten von Häagen-Dazs zurückgerufen wurden, verlängert der Hersteller nun die Warnung.

Der US-Lebensmittelkonzern General Mills hat Häagen-Dazs-Eiscremeprodukte erneut zurückgerufen. Laut Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist dies die „Häagen Dazs Lieblingsauswahl“. Es ist möglich, dass die Produkte Spuren von 2-Chlorethanol (2CE) enthalten.

Laut Hersteller kann 2-Chlorethanol mit der Anwesenheit von Ethylenoxid in Verbindung gebracht werden. Diese Substanz kann Krebs verursachen. Kunden, die eine der betroffenen Eissorten gekauft haben, können die Packung laut Angaben beim Händler zurückgeben. Dort wird ihnen der Kaufbetrag erstattet. Der Rückruf ist eine Vorsichtsmaßnahme.

Dieses Produkt ist betroffen

Rückruf: Diese Eissorten sind betroffen. (Quelle: General Mills/Hersteller)
  • Artikel: Die Lieblingsauswahl von Häagen Daz
  • Inhalt: 4 x 95 Milliliter
  • Mindestens haltbar bis: 4. März 2023 bis 29. April 2023

Dritter Rückruf seit Sommer

Bereits im Sommer gab es Rückrufaktionen für Häagen-Dazs-Sorten: Im August waren es Belgian Chocolate, Macadamia Nut Brittle, Cookies & Cream, Vanilla Caramel Brownie (alle 95 und 460 ml), Pralines & Cream (460 ml) und Duo Belgian Chocolate & Erdbeere, Duo Vanille Bownie & Himbeere und Duo Vanille Haselnuss & Karamell (alle 420 ml). Alle Eissorten hatten ein Verfallsdatum vom 16.03.2023 bis 29.04.2023.

General Mills hat Mitte Juli die Geschmacksrichtungen Vanilla (95 und 460 ml) und Classic Collection (380 ml) zurückgerufen. Es betraf alle Ablaufdaten bis zum 21. Mai 2023.

Siehe auch  Gefährliche Paket-Textnachrichten infizieren täglich Tausende von Mobiltelefonen

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close