Wirtschaft

Aldi und Lidl stehen nicht mehr an erster Stelle: Ein anderer Riese stößt Discounter vom Essensthron

Aldi ist nicht mehr die erste Wahl unter Deutschen. Eine andere Kette ist derzeit die beliebteste, wie eine neue Studie zeigt.

  • Aldi gelang es lange Zeit, seinen ersten Platz auf der Beliebtheitsskala der Deutschen zu verteidigen.
  • Laut einer neuen Studie hat ein Supermarkt den Discounter inzwischen überholt.
  • Auch Lidl verliert an Popularität.

Hamburg / Mülheim – Die Zwei Discounter Aldi und Lidl besonders punkten mit ihren Kunden mit dem Preis. Viele Eigenmarken, eine kleinere Auswahl von MarkenprodukteAm wichtigsten ist, dass der Kauf billig bleibt. Dieses Konzept funktioniert seit Jahrzehnten recht gut. Es scheint jedoch eine kleine Trendwende zu geben.

Denn wie eine neue Studie zeigt, hatte Aldi dieses Jahr den Beliebtheitsthron Discounter und Supermärkte Einreichen. Das hat MDR Media GmbH in ihrer 11. Mitteldeutsche Markenstudie (MDM). Für die Studie wurden 5.000 Menschen in Mitteldeutschland und 1.000 weitere in ganz Deutschland befragt. Das Ergebnis: jemand anderes Gemischtwarenladen ist jetzt die Nummer eins in der Rangliste der beliebtesten Supermärkte und Discounter – eigentlich Edeka.

Die Supermarktkette hatte den Discounter letztes Jahr Lidl auf den dritten Platz verschoben. Nun, sie hat auch Aldi erhalten – zumindest laut MDR-Umfrage.

Aldi und Lidl verlieren an Popularität

Edeka In diesem Jahr ist es mit 35 Prozent der Stimmen die Nummer eins der “Top-Shopping-Märkte” in Deutschland. Folgen Sie nur hinterher Aldi Süd und Aldi Nord mit insgesamt 33 Prozent. Lidl belegt mit deutlichem Vorsprung und 24 Prozent den dritten Platz – und verliert weiterhin gegenüber dem Vorjahr. Es ist jedoch genauso beliebt wie der Discounter Rewe. Kaufland Platz fünf in der landesweiten Beliebtheitsliga.

READ  Zurück zu Penny: Iss keinen Käse - warnt Gouda

In Mitteldeutschland sieht es jedoch anders aus: hier ist Kaufland sogar der beliebteste Supermarkt. Lidl endet nur auf dem vierten Platz. Aldi hat gerade den sechsten Platz in Mitteldeutschland belegt.

Nachteil für Aldi und Lidl: Kunden schätzen Qualität und lokale Produkte

Aber warum ist es das Edeka die zwei großen Discounter Lidl und Aldi zunehmend auf den Rücksitz verbannt?

Ein Grund könnte sein, dass Kunden in Deutschland zunehmend auf Qualität und Qualität setzen Haltbarkeit Wert. „Das Thema Nachhaltigkeit ist bei der Verbraucher in Deutschland angekommen “, heißt es in der Studie. Meist Edeka wirbt regelmäßig Bio, lokale Produkte, Haltbarkeit.

Das Bild von Aldi und Lidl ist – trotz einiger organischer Offensiven – immer noch hauptsächlich gekennzeichnet durch günstige Preise und günstig Eigenmarken.

Aldi und Lidl verfolgen ein anderes Standortkonzept als Edeka

Aber der Preis allein scheint für viele Kunden nicht mehr entscheidend zu sein. Marken und Qualität werden immer wichtiger. „Das bewusste Einkaufen und Konsumieren nimmt im ganzen Land mit dem Alter zu“, sagt Studienleiter Sören Schiller. Kunde Achten Sie immer mehr auf das Wenigste Essen wegschmeißen. Entgegen der landläufigen Meinung ist die ältere Generation stärker als die jüngere Generation.

Die Nähe zu ihrem Wohn- und Arbeitsort ist für viele Menschen auch ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl eines Supermarkts, wie die Studie ebenfalls gezeigt hat. Sollte hier sein Edeka haben den Vorteil, dass die Gemischtwarenladen auch in Innenstädte hat jedoch zahlreiche Niederlassungen Lidl und Aldi werden häufiger an großen Orten “auf der grünen Wiese” gefunden.

Liste der Rubriken: © Rolf Vennenbernd / dpa

READ  Daimler löst im Diesel-Skandal einen Streit um 1,9 Milliarden Euro

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close