Welt

Afghanistan: Taliban loben Neuseeland für mehr als 3 Millionen US-Dollar humanitärer Spende

Premierministerin Jacinda Ardern kündigte letzte Woche Pläne an, ein Flugzeug der C-130 Defence Force in den Nahen Osten zu entsenden, um schätzungsweise 53 Kiwis und 37 afghanische Staatsangehörige zurückzubringen, die Neuseeland zusammen mit ihren Familien geholfen haben.

Bis zu 80 Angehörige der Streitkräfte wurden entsandt, um die internationalen Bemühungen zur Evakuierung von Neuseeländern und anderen berechtigten Staatsangehörigen zu unterstützen. Eine Gruppe von Kiwis wurde am Samstag erfolgreich in die Vereinigten Arabischen Emirate transportiert, und einige wurden von australischen Truppen evakuiert.

Die erste Gruppe neuseeländischer Staatsbürger, deren Familien und anderer Visuminhaber, die aus Afghanistan evakuiert wurden, wird am Montag in Neuseeland ankommen, sagte Verteidigungsminister Peeni Henare.

Es geschah, nachdem die Taliban, die Afghanistan von 1996 bis 2001 regierten und der Unterstützung von al-Qaida beschuldigt wurden, letzte Woche die Hauptstadt Kabul erobert hatten und Tausende Afghanen in erschütternden Szenen gezwungen hatten, zum Flughafen zu fliehen, um verzweifelt evakuiert zu werden.

Die Taliban hatten in Afghanistan wochenlang deutliche Fortschritte gemacht, nachdem die USA unter dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump ein Abkommen mit den Aufständischen unterzeichnet hatten, das sich verpflichtete, sich nach 20 Jahren gegen Sicherheitsgarantien zurückzuziehen.

Die Taliban sind in Neuseeland als Terrororganisation gelistet, und letzte Woche sagte Ardern, ob die Regierung die neue Taliban-Regierung anerkennen wird, hängt davon ab, wie sie ihre Bürger behandelt.

“Was wir sehen wollen, ist, dass Frauen und Mädchen Zugang zu Arbeit und Bildung bekommen. Das sind Dinge, die ihnen traditionell nicht zur Verfügung standen, als die Taliban regiert wurden”, sagte Ardern.

“Die ganze Welt schaut zu. Die Taliban machen Behauptungen über die Art von Regierung, die sie sein wollen. Wir würden sie bitten, die Menschen sicher gehen zu lassen.”

READ  Wachstum von 14,9 Prozent: Die deutschen Exporte wachsen schneller als seit 1990

“Es ist keine Frage des Vertrauens – es geht nur um die Taten, nicht um die Worte.”

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close